Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Anstoß

Hintereggers heilsamer Schlussstrich

Martin Hinteregger.GEPA pictures/ Cordon Press/ 900
  • Drucken

Der Kultkicker kehrt dem Profifußball den Rücken.

Martin Hinteregger war der Gegenentwurf zum angepassten Musterprofi, beliebt wegen seiner Authentizität. Einer, der auch austeilen konnte, wie Interview-Attacken oder das Ausplaudern von Interna belegen. Nur das Einstecken gelang ihm nun nicht mehr. Weil seine Geschäfte mit einem österreichischen Rechtsextremen aufgedeckt wurden (Hinti Cup), sah er sich einer medialen Hetze ausgesetzt, die es in Wahrheit nicht gab, und glitt in Verschwörungsfantasien ab („Irgendwas läuft da im Hintergrund“).

Mit dieser missglückten Interview-Offensive hat er bei seinem Klub Eintracht Frankfurt noch mehr Fans verärgert. Trotz Distanzierung von allem Rechtsextremen wurde der Publikumsliebling zum Problemfall für den Verein, dessen Präsident einst erklärte, Eintracht-Mitglied zu sein und AfD zu wählen sei unvereinbar. Hintereggers Rücktritt löst für Frankfurt jedenfalls ein ernstes Problem.