Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Problemlösungskompetenz

"Was will ich erreichen, was brauche ich dazu?"

Gründer einer bemerkenswerten Gesellschaft: Nadeem (l.) und Navid Nathoo.
Gründer einer bemerkenswerten Gesellschaft: Nadeem (l.) und Navid Nathoo.(c) AAZRAJENNAA
  • Drucken

Erst sammeln wir Wissen, dann wenden wir es an. Dieses tradierte Prinzip stellen zwei kanadische Brüder auf den Kopf. In The Knowledge Society trainieren sie junge Menschen, Probleme zu lösen.

Navid (32) und Nadeem (31) Nathoo verdienten gut im Silicon Valley. McKinsey-Berater Nadeem „machte in Kryptowährungen“, wie er erzählt, sein Bruder beschäftigte sich mit künstlicher Intelligenz. Ein schönes Leben, resümiert Nadeem beim Interview in einem quirligen Coworking Space in Downtown Toronto. Doch dann fragten sich die Brüder, ob sie dasselbe machen würden, wenn sie zehn Millionen Dollar auf dem Konto hätten. Nein, waren sie sich einig, dann würden sie sich um die wirklich wichtigen Probleme kümmern. „Die klügsten Menschen arbeiten nicht an den größten Problemen der Welt. Wir können nicht mehr warten, ob die jemand übernimmt.“ Die Zeit wird knapp, das merkt man an Nadeems Sprechtempo. Es ist atemberaubend.

Trainieren wie Olympiasieger

Kontakte zu CEOs hatten beide genug. Diese befragten sie, woher sie das Wissen hatten, auf das sie als CEOs bauten. Nicht von der Universität, antworteten neun von zehn, das erwarben sie auf dem Weg. So wie die Fähigkeit, Probleme zu erkennen und zu lösen. Warum warten, bis jemand CEO ist, folgerten die Brüder. Olympioniken trainieren von Kindesbeinen an auf Topniveau. Warum nicht auch Problemlöser von morgen?