Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Nokia stampft die Marke "Ovi" ein

Nokia stampft Marke
(c) REUTERS (� Bob Strong / Reuters)
  • Drucken

Schlicht "Nokia Services" sollen die Ovi-Dienste ab Mitte des Jahres heißen. Der Schritt könnte mit der Microsoft-Kooperation zu Windows Phone 7 zusammenhängen.

Nokia hat angekündigt, die Marke "Ovi" einzustampfen. Dienste wie "Ovi Maps" oder "Ovi Music" sollen künftig schlicht unter dem Namen "Nokia Services" zusammengefasst werden, heißt es in einem Blogeintrag. Ab Juli sollen neue Geräte bereits ohne der Marke "Ovi" ausgeliefert werden. Ältere Geräte werden schrittweise über Updates auf "Nokia Services" umgestellt. Bis 2012 soll der Prozess abgeschlossen sein.

Konkrete Gründe für die Umbenennung nennt Nokia keine. Marketing-Leiter Jerri DeVard erklärt den Schritt lediglich mit der Stärke der Marke Nokia. Das und der Umstand, dass 2012 die Umbenennung fertig sein soll, könnten ein Hinweis auf einen Zusammenhang mit dem Microsoft-Deal sein. 2012 sollen die ersten Windows-Phone-7-Geräte von Nokia auf den Markt kommen.

Teil des Deals war es unter anderem, dass Nokia-Dienste - vor allem Maps - auf Microsoft-Handys verfügbar sein sollen. Gut möglich, dass Nokia dann lieber die Marke "Nokia Services" auf den Windows-Handys etabliert. An den Diensten selbst soll sich durch den neuen Namen nichts ändern. 

(Red.)