Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Dominik Oberhofer

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Dominik Oberhofer im »Presse«-Überblick
ÖVP-Tirol-Chef Anton Mattle prüft seine Optionen auf die nächste Landesregierung.
Koalitionspoker

Die ÖVP lotet in Tirol ihre Option aus, die Grünen zögern

Die Grünen verdeutlichten die thematischen "Eintrittshürden" in einem vertiefendem Zweitgespräch mit der ÖVP. Man werde nun parteiintern "bewerten und beraten“. Am Montag will ÖVP-Chef Mattle mit der SPÖ sondieren.
Dominik Oberhofer
"Perspektivenwechsel"

Tirol: Nächstes ÖVP-Neos-Treffen offenbar mit dritter Partei

Bei den Erstgesprächen soll es laut ÖVP-Chef Mattle um künftige "parlamentarische Zusammenarbeit" gehen. Am Nachmittag folgen Liste Fritz, SPÖ und FPÖ.
Tirol-Wahl

Tiroler ÖVP und Grüne wollen zweites Gespräch führen

Die Erstgespräche dienen als „erstes Stimmungsbild“ nach der Wahl, meinte Mattle. Am Mittwoch wird dann mit allen anderen Parteien, inklusive FPÖ, gesprochen.
Er hätte "mehr erwartet" hatte Neos-Spitzenkandidat Dominik Oberhofer am Wahlabend das Ergebnis kommentiert.
"Konstruktive Kraft"

Tiroler Neos bringen Dreierkoalition mit ÖVP und Liste Fritz ins Spiel

Auch mit den Grünen führe er Gespräche, so Neos-Spitzenkandidat Dominik Oberhofer. Einer Dreierkoalition mit ÖVP und SPÖ erteilte er jedenfalls eine Absage, die Neos würden kein "Beiwagerl" sein wollen.
SPÖ-Spitzenkandidat Georg Dornauer, ÖVP-Sitzenkandidat Anton Mattle und FPÖ-Spitzenkandidat Markus Abwerzger
Ticker-Nachlese

Tirols ÖVP rettet sich über 30er-Marke, FPÖ erklimmt Platz zwei

Die ÖVP stürzt nach ersten Auszählungen auf ihr historisch schlechtestes Wahlergebnis. Die FPÖ geht als Sieger aus einem Kopf-an-Kopf-Rennen mit der SPÖ hervor. Der Wahltag zum Nachlesen.
Wahllokale geöffnet

Tirol wählt heute einen neuen Landtag

535.112 Menschen sind zu den Wahlurnen gerufen. Die letzten Wahllokale schließen um 17.00 Uhr. ÖVP-Spitzenkandidat Anton Mattle hofft auf „einen guten Dreier“, SPÖ-Chef Georg Dornauer will jedenfalls 20 Prozent einfahren.