Nikolaus Scherak

Nachrichten, Meinung, Magazin: Alle Artikel zum Thema Nikolaus Scherak im »Presse«-Überblick
Neos-Vizeklubchef Nikolaus Scherak ist einer der längstdienenden Abgeordneten der Oppositionspartei
Neos

Nikolaus Scherak: Der pinke Ampel-Bremser

Nikolaus Scherak spielt seit Jahren eine zentrale Rolle bei den Neos, jedoch vorrangig im Hintergrund. Warum er nun zur Speerspitze gegen rote Koalitionswünsche geworden ist.
Nikolaus Scherak ruft einmal mehr nach einem Informationsfreiheitsgesetz.
Neos-Kritik

Millionen für Studien, die unter Verschluss bleiben

Laut Neos-Vizeklubchef Scherak beliefen sich die Kosten von Regierungsstudien im vergangen Jahr auf elf Millionen Euro. Von den 167 Studien wurden allerdings nur 53 veröffentlicht.
Vize-Klubchef Scherak übte mit Generalsekretär Hoyos am Dienstag scharfe Kritik an der bevorstehenden „Schlammschlacht“ von ÖVP, SPÖ und FPÖ.
ÖVP vs. SPÖ und FPÖ

U-Ausschüsse: Neos fordern Liveübertragung, ÖVP dafür offen

Die Pinken kritisierten am Dienstag die bevorstehende „Schlammschlacht“ und den „Kampf alle gegen alle“.
SPÖ-Klubchef Philip Kucher (re.) übt Kritik am türkis-grünen Wohnpaket
Kritik

Was passiert mit den Billig-Krediten des türkis-grünen Wohnpakets?

Am Mittwoch beschließt die Koalition im Parlament ihr milliardenschweres Wohnpaket. Etliches davon ist noch ungeklärt, bemängelt die Opposition im Vorfeld – beispielsweise die Frage, was ab 2028 mit dem versprochenen Zins-Deckel bei Krediten geschieht.
Welche Bilder werden in Chats geschickt? Missbrauchsdarstellungen von Kindern? Das will die „Chatkontrolle“ bekämpfen.
EU

„Chatkontrolle“: Abgeordnete warnen vor EU-Plänen

Eine Überwachung verschlüsselter Chats im Internet soll mehr Sicherheit bringen. Der Vorschlag stellt aber einen Eingriff in Grundrechte dar, warnt ein Offener Brief. Auch Nationalratsabgeordnete von Grünen, Neos und SPÖ haben unterzeichnet.
Der stellvertretende Neos-KLubchef Nikolaus Scherak
Anträge

Neos: „Österreich ist schon viel zu lange ein Paradies für Spione“

Erweiterung der Strafbarkeit, Reduktion russischer Diplomaten und Stärkung des Verfassungsschutzes: So lauten die Forderungen der Neos für die Nationalratssitzung. Die SPÖ setzt erneut auf leistbares Wohnen.

Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt
Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.