Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Umfrage: Mehrheit der Österreicher für Sotschi-Boykott

The Olympic rings are on display in front of a newly-built railway station in Sochi
Die Olympischen Ringe(c) REUTERS (MAXIM SHEMETOV)
  • Drucken

Kanzler Faymann und Sportminister Klug wollen zu den Olympischen Spielen nach Russland reisen. 59 Prozent der Befragten sind dagegen.

Heimische Politiker sollten die Olympischen Winterspiele 2014 im russischen Sotschi nicht besuchen. Dieser Meinung ist laut einer aktuellen Umfrage des Nachrichtenmagazins "profil" die Mehrheit der Österreicher. Demnach befürworten 59 Prozent der Befragten einen Boykott der Volksvertreter, nur 32 Prozent sind für die Reise der Repräsentanten nach Russland.

Bundeskanzler Werner Faymann und Sportminister Gerald Klug (beide SPÖ) hatten kürzlich angekündigt, nach Sotschi reisen zu wollen. Was ihnen unter anderen von Grünen-Chefin Eva Glawischnig aufgrund der Menschenrechtslage in Russland Kritik einbrachte.

Einige internationale Spitzenpolitiker wie Deutschlands Bundespräsident Joachim Gauck und Frankreichs Staatschef Francois Hollande verzichten hingegen auf einen Besuch der Winterspiele im Februar.

>> Bericht von "profil"