Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Bau von jüdischem Museum beginnt in Warschau

APA (Archiv/epa)
  • Drucken

Nach jahrzehntelangen Verhandlungen wird am Dienstag in Warschau der Grundstein für ein Museum gelegt. Die Idee für die Erinnerungsstätte geht auf den verstorbenen Direktor des Jüdischen Museums in Washington, Shaike Weinberg, zurück. Der in Warschau geborene Israeli wollte damit der 800-jährigen Geschichte des Judentums in Polen ein Denkmal setzen.

Das Land war vor dem Zweiten Weltkrieg Heimat einer der mit 3,5 Millionen Menschen größten jüdischen Gemeinden weltweit. Den Holocaust überlebten rund 280.000 polnische Juden. Unter der kommunistischen Herrschaft verließ die Mehrheit das Land. Das Museum soll 2010 eröffnet werden. Gezeigt werden unter anderem Erinnerungsstücke der jüdischen Kultur in Polen sowie wertvolle Fotos vom Brand im Warschauer Ghetto.

(APA)