Schnellauswahl

Wien: "Die Stadtentwicklung wird stattfinden"

APA (Barbara Gindl)

Planungsstadtrat Rudolf Schicker stellt den Grundbesitzern in Rothneusiedl die Rute ins Fenster.

Der Wiener Planungsstadtrat Rudolf Schicker macht Druck auf die Grundbesitzer beim künftigen Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl. Einzelne würden mit den Preisen ihrer Grundstücke spekulieren, sagte er am Samstag am Rande des Forum Alpbach. "Die spekulieren drauf, dass wir dort für einen Acker Innenstadtpreise zahlen - das wird's nicht geben." Notfalls werde man eben um die verbliebenen Parzellen herum bauen.

Die Stadt Wien werde ihre Pläne auf jeden Fall umsetzen, auch wenn die Verhandlungen mit einzelnen Besitzern wegen deren Preisvorstellungen noch nicht zu einem positiven Ende gekommen sind. Schicker stellt diesen die Rute ins Fenster: "Sie müssen nicht verkaufen, dann wird halt dieser Streifen dazwischen freibleiben", kündigt er an. "Die Stadtentwicklung wird auf jeden Fall stattfinden, und wir werden dafür keine Apothekerpreise zahlen. Ganz sicher nicht." Seit den 90er Jahren sei das Areal als Stadtentwicklungsgebiet ausgewiesen, betonte der Stadtrat. "Aber die Besitzstruktur ist dort so, dass es sehr langsam weitergeht, weil es da sehr viele Grundbesitzer gibt."

Ufert die Stadt aus?

Das Argument, dass mit dem Projekt die Stadt weiter auf die verbliebenen großen Grünflächen ausufert, lässt Schicker nicht gelten: "Es ist das für uns das einzige Gebiet, wo wir auf die grüne Wiese gehen, ansonsten werden Industrieareale, Bahnareale umgenutzt und eben das Flugfeld Aspern." Rothneusiedl habe allein schon deshalb Entwicklungsbedarf, weil dort das Logistikzentrum der Bundesbahnen mit dem Frachtenbahnhof entstehen soll. Dahingehend habe man auch den Bau der U-Bahn im Jahr 2015 in das Gebiet beschlossen: "Für einen neuen Stadtteil ist es groß genug, so ist auch ein U-Bahnanschluss richtig."

Bis das Verkehrsmittel das Gebiet erschließt, "sollte die Wohnbebauung schon dort sein", so Schicker zu den Ausbauplänen. Dann müsse auch die Entscheidung über Stadion oder Begleiteinrichtungen gefallen sein: "Das ist ja alles noch nicht endgültig entschieden."

Das Stadterweiterungsgebiet soll Siedlungen, ein Einkaufszentrum und vor allem das von Frank Stronach geplante Stadion umfassen. Widerstand regt sich unter anderem seitens der Bürgerinitiative "Stopp Megacity Rothneusiedl", die um den Grüngürtel im Süden Wiens fürchtet. (APA)