Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Türkei: Fotoprotest der lachenden Frauen

Heitere Frauen auf Twitter.(c) Twitter
  • Drucken

Nachdem der türkische Vizepremier öffentliche Heiterkeit verurteilte, posteten hunderte Frauen fröhliche Bilder von sich. Der Politiker bekräftigte unterdessen seine Aussagen.

Wien/Ankara. Mit dieser Antwort hat der türkische Vizepremier, Bülent Arinç, fast rechnen müssen: Weil er einen Sittenverfall im Land ortete, empfahl Arinç Frauen, in der Öffentlichkeit weder laut zu lachen, noch sonst irgendwie Heiterkeit zu zeigen. Seitdem werden in sozialen Medien im Sekundentakt – unter dem dazugehörigen Hashtag #direnkahkaha – Bilder hochgeladen, die herzhaft lachende Frauen zeigen („Diren Kahkaha“ bedeutet so viel wie: Halte durch, Gelächter – und nimmt Bezug auf die Gezi-Proteste in Istanbul im vergangenen Jahr, als es „Diren Gezi“ hieß).

Rückenwind bekommen die heiteren Frauen von Twitterern aus aller Welt, die ebenfalls solidarisch in die Handykameras lachen. Herumgereicht werden auch Bilder, die eine fröhliche Emine Erdoğan zeigen – die Frau des Premiers Recep Tayyip Erdoğan und Parteichefs von Arinç. Während also die Aussagen des Vizepremiers im In- und Ausland scharf kritisiert wurden – er sprach sich auch dafür aus, dass Frauen am Telefon nicht tratschen und sich nicht anzüglich kleiden sollten –, bekräftigte er am Mittwoch seine Äußerungen. Arinç gab aber auch an, seine Sätze seien aus dem Kontext gerissen worden.

Auch Männer waren gemeint

Er habe nicht Frauen das Lachen verbieten wollen, sondern generell zu Manieren und Benehmen in der Öffentlichkeit aufgerufen. Zudem habe er mit allen Empfehlungen auch Männer gemeint, so Arinç; beide Geschlechter sollten sich tugendhaft zeigen, indem sie etwa bis zur Hochzeit die Keuschheit bewahren.

Unterdessen kritisierte Arinç jene Frauen, die ohne ihre Männer in den Urlaub fahren würden, um an Pole-Dance-Stangen tanzen zu können. Offenbar nahm der Vizepremier Bezug auf die Frau eines Fußballspielers des Klubs Fenerbahçe, die ein Bild von sich neben einer solchen Stange postete. Auch sie beteiligte sich an den Fotoprotesten der lachenden Frauen. (duö)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 31.07.2014)