Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

US-Armee zeichet Bundesheer-Soldaten mit "Bronze Star" aus

Archivbild: Übung des Jagdkommandos in Zeltweg.
Archivbild: Übung des Jagdkommandos in Zeltweg.(c) APA/ROBERT JAEGER
  • Drucken

Drei Jagdkommandosoldaten halfen den US-Soldaten bei der Sicherung ihres Camps in Afghanistan. Sie waren Teil der "Resolute Support Mission".

Als Anfang August in der afghanischen Hauptstadt Kabul Taliban-Kämpfer das Camp der internationalen Friedenstruppe angriffen, halfen drei österreichische Soldaten bei der Verteidigung und Sicherung des Camps. Jetzt wurde einer von ihnen von der US-Armee dafür mit dem "Bronze Star" ausgezeichnet, wie das Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilte.

Die als Stabsmitglieder in Kabul eingesetzten Österreicher haben demnach gemeinsam mit anderen Soldaten den Angriff abgewehrt und schwer verwundete Soldaten versorgt. Die drei heimischen Jagdkommandosoldaten wurden dabei selbst nicht verletzt.

"Resolute Support Mission"

Der "Bronze Star" ist eine Auszeichnung der US-Armee, die für herausragende Leistungen im Kampfeinsatz oder besonders verdiente Pflichterfüllung verliehen wird. Die beiden anderen Soldaten sind laut Ministerium dem Vernehmen nach ebenfalls für eine Auszeichnung vorgeschlagen. Auch Verteidigungsminister Gerald Klug werde sie persönlich für ihren Mut auszeichnen.

Das Bundesheer beteiligt sich seit Anfang 2015 an der "Resolute Support Mission", die zur Aufgabe hat, die afghanische Regierung beim Aufbau ziviler und militärischer Kapazitäten und Strukturen zu unterstützen. Österreich stellt laut Verteidigungsministerium bis zu zehn Soldaten in Stabsfunktionen. Zuvor waren im Rahmen der internationalen Einsatztruppe ISAF bis August 2013 insgesamt rund 60 österreichische Soldaten eingesetzt.