Schnellauswahl

Ist chinesischer Hersteller für neue Samsung-Brände verantwortlich?

Samsung stellte das Gerät am Dienstag ein.
Samsung stellte das Gerät am Dienstag ein.APA/AFP/DON EMMERT
  • Drucken

Samsung soll nach den ersten Zwischenfällen rund um das Galaxy Note 7 den Akku-Hersteller gewechselt haben - ergebnislos.

Was sind die Ursachen für die vielen Zwischenfälle des inzwischen abgesetzten Smartphones Galaxy Note 7? Es dürfte sich tatsächlich um einen Fehler in den neuen Akkus für die Geräte handeln, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Das hätten erste Untersuchungen ergeben.

Die Akkus seien nicht mehr von der Samsung-Firma SDI, sondern von der chinesischen Firma Amperex Technology gefertigt worden, einer Tochter des japanischen Konzerns TDK. Als Quelle wurde eine Person mit Kenntnis der Gespräche zwischen Behörden und Samsung genannt. Der Konzern selbst äußerte sich bisher nicht zu den Ursachen der Brände.

Samsung hatte nach dem ersten Rückruf Anfang September den Akku-Lieferanten gewechselt, doch auch mehrere neue Note 7 gerieten vergangene Woche in Brand. Samsung entschloss sich deshalb am Dienstag, das Gerät ganz einzustellen.

 

(APA/dpa)