Schnellauswahl

Galaxy J5 explodiert: Samsung wird zum Dauerbrenner

APA/AFP/DON EMMERT
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach der Rückholaktion des Galaxy Note 7, das aus nach wie vor unbekannten Gründen überhitzte, explodierte nun ein Smartphone einer anderen Samsung-Serie.

Samsungs Misere scheint kein Ende zu nehmen. Nachdem der südkoreanische Hersteller beim Galaxy Note 7 die Notbremse ziehen musste, scheint nun ein Smartphone aus einer anderen Modellserie explodiert zu sein. In Frankreich soll erstmals ein Samsung-Handy der Modellreihe Galaxy J5 explodiert sein. Das Gerät ist bereits seit Juni 2015 erhältlich. Eine Frau aus dem südwestfranzösischen Pau sagte der Nachrichtenagentur AFP, ihr Telefon habe sich am Wochenende stark erhitzt und sei dann explodiert. Sie werde Anzeige gegen den südkoreanischen Hersteller erstatten.

Die 33-jährige Mutter von drei Kindern sagte, sie habe ihren vierjährigen Sohn gebeten, ihr das Handy zu reichen. Das Gerät sei sehr heiß gewesen und die Rückseite habe sich aufgebläht. "Ich habe es im Eingang auf den Boden geworfen und es ist explodiert. Es kam Rauch aus dem Handy heraus."

Die Feuerwehr riet der Familie, in ein Krankenhaus zu gehen, da giftige Dämpfe nicht ausgeschlossen seien. Die Ärzte stellten aber nichts Auffälliges fest. Der Familienvater sagte: "Wir haben Glück gehabt. Mein Sohn hätte seine Hand verlieren können."

In der Vergangenheit gab es bereits öfter Fälle von explodierenden Akkus. Auch Apple sah sich in letzter Zeit mit derartigen Fällen konfrontiert. In diesem Zusammenhang wurde meist festgestellt, dass das Verwenden von Drittanbieter-Zubehör die Überhitzung ausgelöst hatte. Noch kann kein Grund für die Explosion des Galaxy J5 genannt werden.

(APA/AFP)