Ibrahimovic rettet United im Schlager

(c) APA/AFP/OLI SCARFF (OLI SCARFF)

Liverpool sah bei Manchester United bereits wie der Sieger aus, dann traf Zlatan Ibrahimovic noch zum 1:1. Sein Treffer hätte nicht zählen dürfen.

Manchester United und Liverpool haben sich im englischen Fußball-Premier-League-Schlager am Sonntag mit einem leistungsgerechten 1:1 getrennt. James Milner brachte die "Reds" im Old-Trafford-Stadion per Hands-Elfmeter (27.) in Führung, Zlatan Ibrahimovic glich für die Hausherren im Finish (84.) aus. Für den Schweden war es sein 14. Saisontor.

Für Manchester endete damit ein Lauf von neun Pflichtspiel-Siegen in Folge. In der Tabelle liegt der sechstplatzierte Rekordmeister nun bereits zwölf Zähler hinter Tabellenführer Chelsea. Liverpool verlor Rang zwei an das nun punktegleiche Tottenham. Das Duo hat je sieben Punkte Rückstand auf den am Samstag in Leicester siegreich gebliebenen Spitzenreiter.

Vor 75.000 Zuschauern brachte Milner die Elf von Trainer Jürgen Klopp voran. Uniteds Paul Pogba hatte zuvor im Strafraum etwas ungeschickt die Hand zu Hilfe genommen. Liverpool-Torhüter Simon Mignolet rettete sein Team dann mit Paraden u.a. bei einem Freistoß von Ibrahimovic.

Nach der Pause brachte Jose Mourinho mit Wayne Rooney eine zusätzliche Offensivkraft, United erhöhte den Druck. "Ibra" war schlussendlich aus kurzer Distanz per Kopf zur Stelle. Der Treffer hätte allerdings nicht zählen dürfen, weil Mitspieler Antonio Valencia zuvor im Abseits gestanden war. Für Liverpool vergab Georginio Wijnaldum in der Nachspielzeit noch eine gute Möglichkeit auf den Sieg.

(APA)

Mehr erfahren

Piano Position 1