Schnellauswahl

Milliardengewinn für Smartphone-Marktführer Samsung

AFP (JUNG YEON-JE)
  • Drucken
  • Kommentieren

Ungeachtet des Debakels um brennende Akkus bei seinem Vorzeige-Smartphone Galaxy Note 7 hat Samsung im vierten Quartal 2016 den Gewinn kräftig erhöht.

Der südkoreanische Elektronikriese Samsung stellt sich auf einen Gewinnrückgang im laufenden Quartal ein. Das Ergebnis werde niedriger ausfallen als im abgelaufenen Vierteljahr, kündigte der weltweit größte Hersteller von Smartphones und Speicherchips am Dienstag an. Er erklärte dies mit höheren Marketingausgaben in der Handysparte und sinkenden Umsätzen im Fernsehergeschäft aufgrund der saisonüblichen schwachen Nachfrage.

Im abgelaufenen Quartal legte der operative Konzerngewinn nach endgültigen Zahlen um 50 Prozent zu auf umgerechnet 7,4 Milliarden Euro. Dafür war vor allem die boomende Chipsparte verantwortlich, die ihr Ergebnis um 77 Prozent auf den Rekordwert von vier Milliarden Euro steigerte. Der Konzernumsatz stagnierte bei 42,6 Milliarden Euro.

Das Milliarden-Debakel um das Vorzeigemodell Galaxy Note 7, das reihenweise Feuer fing und vom Markt genommen wurde, hat Samsung gut verkraftet. Allerdings signalisierte das Management jüngst Verzögerungen beim Start des neuen Prestigemodells S8, mit dem das Unternehmen Apples neuem iPhone die Stirn bieten will.

(APA/Reuters/dpa)

Mehr erfahren