Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kommt ein Mercedes geflogen?

-
Keine Flügel - aber immerhin Flügeltüren hat dieser Mercedes SLS AMG.(c) AFP (PATRIK STOLLARZ)
  • Drucken

Der deutsche Autobauer Daimler erwägt die Produktion von Lufttaxis. Drohnenartige Mercedes-Fluggeräte auf Versuchsstrecken können schon in wenigen Jahren Realität sei.

"Einen fliegenden Mercedes kann ich derzeit nicht ausschließen", sagte der für Zukunftsthemen wie autonomes Fahren zuständige Daimler-Manager Axel Harries der "Automobilwoche" laut Vorausbericht am Dienstag.

"Wir denken sehr frei und können uns daher mit der dritten Dimension beschäftigen." Er gehe davon aus, dass der Betrieb von drohnenartigen Fluggeräten auf Versuchsstrecken in wenigen Jahren Realität sei.

Mehrere Unternehmen arbeiten daran, dass fliegende Fahrzeuge keine Zukunftsvision bleiben. So hatte beispielsweise der US-Fahrdienstvermittler Uber im April seine Pläne für Lufttaxis vorgestellt. Uber ist nicht die einzige Firma, die den Traum vom über alle roten Ampeln und Verkehrsstaus hinwegfliegenden Gefährt wahr machen will. Im Silicon Valley und in Japan gibt es weitere solche Entwicklungsprojekte.

(APA/AFP)