Kinderzeitung

Kochen - ein Kinderspiel

Halloumi-Kurkuma Reis mit gebratenem Sesam-Hühnchen.
Halloumi-Kurkuma Reis mit gebratenem Sesam-Hühnchen.(c) Cookies Kinderkochsalon

Es müssen nicht immer Nudeln sein! Wir zeigen dir ein köstliches, schnelles Gericht, das du ganz leicht nachkochen kannst.

Wenn es draußen kalt ist, gibt es wohl kaum etwas Besseres als ein köstliches, warmes Essen. Am allerbesten schmeckt es allerdings, wenn du es selbst kochst. Das ist auch gar nicht schwer. Sagt zumindest Sandra Klaper, die uns ein Rezept für „Halloumi-Kurkuma-Reis mit gebratenem Sesamhühnchen“ geschickt hat. Sie muss es wissen: Denn in ihrem Cookies-Kinderkochsalon bietet sie regelmäßig Kochkurse für Kinder ab eineinhalb Jahren an. Solltest du kein Fleisch mögen – auch der Reis ohne Fleisch ist eine tolle Speise!

Folgende Zutaten brauchst du:

  • 1 ½ Tassen Langkornreis (weißer
  • Reis, Dinkel- oder Vollkornreis)
  • Halloumi (natur oder gewürzt)
  • 3 Jungzwiebel
  • 1 EL Sesam
  • 400 g Huhn/Pute oder Truthahn
  • etwas Öl
  • süß-saure Sojasauce oder Teriyakisauce
  • 2 TL Kurkuma
  • Salz, Pfeffer oder Chili

1. Zuerst gibst du den Reis mit 2 ½ Tassen Wasser und einer Prise Salz in einen Topf und lässt ihn bei niedriger Hitze ca. 20–25 Minuten zugedeckt köcheln: so lang, bis der Reis die gesamte Flüssigkeit aufgesogen hat. Währenddessen schneidest du das Hühnchen in kleine Streifen und einen Jungzwiebel in dünne Scheiben. Danach vermengst du Hühnchen und Jungzwiebel mit Salz, Pfeffer, Sesam und Soja- oder Teriyakisauce.

2. Du brätst die marinierte Fleisch-Zwiebel-Mischung mit etwas Öl in einer Pfanne an. Das dauert circa fünf bis sieben Minuten bei mittlerer Temperatur.

3. Wenn der Reis fertig gekocht ist, schneidest du zwei Jungzwiebel in dünne Scheiben und röstest sie in einer Pfanne mit einem Esslöffel Rapsöl glasig an. Den Halloumi zerteilst du mit den Händen in kleine Krümel und gibst ihn zu den Jungzwiebeln in die Pfanne. So lang weiterrösten, bis der Halloumi knackig und knusprig ist.

4. Danach fügst du den fertigen Reis hinzu und würzt das Ganze mit Kurkuma, Salz und Pfeffer. Noch besser schmeckt das Gericht mit gerösteten Pinienkernen.

Wusstest du schon, dass . . .

. . . Kochen nicht nur lustig, sondern auch gesund ist? Denn du kannst selbst aussuchen, welche (Bio-)Zutaten du verwendest. Im Cookies-Kinderkochsalon gibt es verschiedene Mottokurse (etwa Disco-Kochkurs, Knödelparty).
www.cookies-salon.at

 


[O8WIS]