Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Societe Generale erwartet US-Strafen in Milliardenhöhe

FILE PHOTO: A man passes by the logo on the headquarters of French bank Societe Generale at the financial and business district of La Defense at Puteaux near Paris
REUTERS
  • Drucken

Wegen Verstößen gegen internationale Sanktionen muss sich die französische Großbank auf Geldstrafen von fast 1,2 Milliarden Euro einstellen.

Die französische Großbank Societe Generale stellt sich auf Geldstrafen der US-Behörden von insgesamt fast 1,2 Mrd. Euro ein. Diese stünden im Zusammenhang mit Verstößen gegen internationale Sanktionen, erklärte das Geldhaus am Montagabend. Die Bußen würden nahezu vollständig durch dafür vorgesehene Rückstellungen abgedeckt.

Die Gespräche mit den US-Behörden hätten sich inzwischen intensiviert. Die Angelegenheit dürfte in den kommenden Wochen beigelegt werden, kündigte das Institut an.

(APA/Reuters)