Schnellauswahl
Premiere

Fiabci Prix d´Excellence Austria 2018 vergeben

Die Gewinner und Finalisten des ersten Fiabci Prix d´Excellence mit Ehrengästen.(c) pov.at (Herbst)

Fünf österreichische Immobilienprojekte wurden mit dem Fiabci Prix d´Excellence Austria 2018 ausgezeichnet.

Im Februar dieses Jahres erstmals ausgerufen, konnten sich gestern fünf Sieger aus 50 Einreichungen über den ersten Fiabci Prix d´Excellence Austria freuen: PopUp dorms Seestadt/Wien im 22. Bezirk gewann in der Kategorie Wohnen/Neubau, Havienne appartements au bord im 19. Bezirk überzeugte in der Kategorie Altbau, das C&P Immobilien AG – Headquarter in Graz konnte die Kategorie Büro für sich entscheiden und das Hotel Schani Wien die Kategorie Hotel. Bei den Spezailimmobilien gewann das Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen in Hall.

"Wir freuen uns, dass der Fiabci Prix d´Excellence Austria 2018 gleich vom Start weg von der Branche so gut angenommen wurde. Die vielen tollen Projekte zeigen, dass neben Innovationsbereitschaft und Qualitätsbewusstsein auch der gesellschaftliche Nutzen einer Immobilie nunmehr verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit rückt“, so Fiabci Austria Präsident Eugen Otto. Die unabhängige Jury war mit zehn namhaften Persönlichkeiten bewusst interdisziplinär besetzt worden, die Feier zur Preisverleihung fand mit 230 Gästen im Rahmen einer Gala in der Grand Hall am Erste Campus Wien statt.

Die fünf Sieger nehmen nun auch am internationalen Fiabci World Prix d‘Excellence im Mai 2019 in Moskau teil. Dieser Preis, vom Wall Street Journal einmal als der „Oscar of the property world“ bezeichnet, wird bereits seit mehr als 25 Jahren vergeben. Seit einigen Jahren haben auch Landesverbände wie Deutschland, Ungarn, USA, Russland, Malaysien einen nationalen Preis ausgelobt.