Biathlon: Ungeliebtes Siegergesicht in Oberhof

Alexander Loginov
Alexander LoginovAPA/AFP/MICHAL CIZEK

Der Russe Alexander Loginov gewann den Sprint. Julian Eberhard wurde als bester Österreicher Sechster.

Acht Einzelrennen lang hieß der Sieger im Biathlonweltcup Johannes Thingnes Bø oder Martin Fourcade, der neunte Bewerb brachte nun ein neues Siegergesicht. Alexander Loginov, 26, gewann den Zehn-Kilometer-Sprint in Oberhof, vor den Augen von IOC-Präsident Thomas Bach feierte der einstige Dopingsünder aus Russland (Epo, Sperre 2014–16) seinen ersten Weltcuperfolg.

Bø wurde Zweiter, Sebastian Samuelsson Dritter. Bester Österreicher: Julian Eberhard als Sechster. Mit Simon Eder und Felix Leitner, die ohne Fehler die Ränge elf bzw. zwölf belegten sowie Dominik Landertinger, der trotz einer Strafrunde 14. wurde, schafften es gleich vier Österreicher in die Top-15.

Am Samstag steigt die Verfolgung (15 Uhr, Eurosport).