Herbstferien: Faßmann ist gegen Lehrer-Vorschlag

(c) BUNDESKANZLERAMT/DRAGAN TATIC (DRAGAN TATIC)

Dass Schulen auf die neuen Ferien verzichten können sollen, widerspreche dem Ziel.

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) ist gegen den Vorschlag der Pflichtschullehrergewerkschaft, dass Schulen autonom auf die ab 2020 geltenden Herbstferien (vom 26. Oktober bis 2. November) verzichten können sollen.

"Ich halte das für keinen seriösen Vorschlag", sagte er am Donnerstag am Rande einer Pressekonferenz. Das widerspreche dem Ziel einheitlicher Herbstferien, dass Eltern mehrerer Kinder wissen, wann gemeinsame Ferien stattfinden.