Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Kindergarten

Premium Öffnungszeiten lassen sich oft nicht mit dem Job vereinbaren

Zu kurze Öffnungszeiten, zu viele Schließtage und kein Mittagessen: Nur 55 Prozent der Betreuungsplätze sind für Vollzeitberufstätige ausgelegt. Am Arbeitsmarkt ist das spürbar.
Öffentlicher Verkehr

Ausbildung auf Schiene

Sowohl bei den Wiener Linien als auch bei den ÖBB steht ein Generationswechsel an. Wer ein Schienenfahrzeug führen will, hat jetzt gute Chancen.
ÖVP-Bildungsminister Polaschek bei der Pressekonferenz am Donnerstag.
Neues Schuljahr

Ukrainische Kinder werden heuer schulpflichtig

Auf bis zu 50.000 vertriebene Kinder bereitet sich das Bildungsministerium im neuen Schuljahr vor. Sie sollen vorrangig dem österreichischen Unterricht folgen.
Schule

Zahl der Schulabmeldungen deutlich zurückgegangen

Für das Schuljahr 2022/23 wurden 4600 Kinder für häuslichen Unterricht angemeldet. Im Jahr davor waren es noch rund 7500 Abmeldungen.
Am 29. August sollen die Schulen über die weiteren Corona-Maßnahmen informiert werden.
Bildung

Premium Keine Sonderregel: Infizierte Lehrer sollen unterrichten

Symptomlose werden in die Klassen geschickt. So will Bildungsminister Polaschek ein Schließen von Klassen verhindern.
Distance Learning

Flächendeckende Schulschließungen "keine Option mehr"

Der Variantenmanagementplan setzt in den Worst-Case-Szenarien auf PCR-Tests, Maskenpflicht und ausgesetzte Präsenzpflicht für vulnerable Schüler. Auch eine vorübergehende Schließung einzelner Klassen sei möglich.
Mischa-Schreibwettbewerb

Jede Zahlung bargeldlos – werden wir jetzt das Bargeld los?

Die kleinen Münzen und Scheine in der Hosentasche haben mehr Nutzen, als man denkt.
Profiler

Der geschulte Blick in die Seele

Das Deuten kleinster Regungen ist in der Wirtschaft genauso gefragt wie bei der Polizei oder Medien.
ÖH

Muhammed Durmaz neuer Chef der AktionsGemeinschaft

Der 26-Jährige folgt auf Markus Baurecht, der sein Amt nach einem Jahr niedergelegt hat.
90 Prozent der Vertriebenen aus der Ukraine sind Frauen und Kinder. Sie sind besonders schutzbedürftig - und gefährdet.
Flucht aus der Ukraine

Vertriebene: Der lange Weg in die erhoffte Sicherheit

30.000 Menschen aus der Ukraine sind es bis dato, die in Österreich Schutz suchen. Zwischen Unterkunft- und Jobsuche begegnen ihnen viele offene Fragen - und die Gefahr, noch mehr Leid zu erfahren.