Restaurant Apron gewinnt den Austria Interior Design Award

(c) die Presse (Carolina Frank)

Das Apron überzeugt auch über den Tellerrand hinaus: Das Restaurant im Hotel Am Konzerthaus verbindet Theaterelemente mit guter Gastronomie.

"Wiener Geflecht neu, Messing- und Marmoroptik, Separees". So fasste Anna Burghardt das Interieur des Apron in ihrer Lokalkritik zusammen. Die Kombination fand bei den Austrian Interior Design Awards Anklang: Das Restaurant im Wiener Hotel am Konzerthaus wurde nun für seine Innenarchitektur in der Kategorie Gastronomie und Hotellerie ausgezeichnet. Verantwortlich dafür ist das Wiener Architekturbüro BWM Architekten, dessen Konzept aus insgesamt 278 Projekten als Sieger ausgewählt wurde.

"Gelungene Materialübergänge“ und das „gastronomische Gesamterlebnis“ wurden von der Jury besonders herausgestrichen. Das Apron verwendet in der Gestaltung Elemente aus der Welt des Theaters wie Tafelparkettboden, Messing, Marmor, Samt sowie Kassetten- und Spiegeldecken.

(c) die Presse (Carolina Frank)