ManCity feiert bei 8:0 höchsten Ligasieg der Clubhistorie

Premier League - Manchester City v Watford
REUTERS

Bereits nach 18 Minuten war es 5:0 gestanden. Der allgemeine Ligarekord wurde nur knapp verpasst.

Englands Fußballmeister Manchester City hat in der Premier League mit einem spektakulären Torfestival den zweiten Platz verteidigt und dabei einen neuen Clubrekord markiert. Beim 8:0 (5:0) über Schlusslicht Watford kratzte die Elf von Josep Guardiola auch knapp am Ligarekord und verkürzte den Rückstand auf Spitzenreiter Liverpool auf zwei Punkte. Die "Reds" spielen erst am Sonntag bei Chelsea.

Ein weiterer Treffer fehlte ManCity schließlich auf den höchsten Premier-League-Sieg. In der Saison 1994/95 hatte Lokalrivale Manchester United Ipswich Town mit 9:0 abgefertigt.

Am Samstag legte City einen wahren Blitzstart hin und führte schon nach 18 Minuten 5:0 - so hoch wie nie zuvor ein Premier-League-Team zu diesem Zeitpunkt. Den Auftakt machte David Silva nach 52 Sekunden. Sergio Agüero (7.) erhöhte per Elfer. Innerhalb von vier Minuten trafen danach Riyad Mahrez (12.), Bernardo Silva (15.) und Nicolas Otamendi (18.).

Auch nach der Pause ließen die Hausherren nicht locker. Erneut war Bernardo Silva (48., 60.) erfolgreich, diesmal mit einem Doppelpack. Kevin De Bruyne (85.) besorgte schließlich den Endstand für den überlegenen Meister, der es sich gegen die überforderten Gäste aus Watford sogar leisten konnte, seinen englischen Spitzenstürmer Raheem Sterling auf der Bank zu lassen. Sebastian Prödl und Daniel Bachmann blieb die Schmach erspart, sie standen einmal mehr nicht in Watfords Kader.