Schnellauswahl
Landtagswahl

Steirische Briefwähler können noch bis Samstag wählen

Die Spitzenkandidaten: Sandra Krautwaschl, Claudia Klimt-Weithaler, Michael Schickhofer, Niko Swatek, Hermann Schützenhöfer und Mario Kunasek
Die Spitzenkandidaten: Sandra Krautwaschl, Claudia Klimt-Weithaler, Michael Schickhofer, Niko Swatek, Hermann Schützenhöfer und Mario Kunasek(c) APA/ERWIN SCHERIAU (ERWIN SCHERIAU)

Das Land hat mit der Post vereinbart, dass ausnahmsweise auch am Samstag die Briefkästen geleert werden.

Die steirische Landtagswahl rückt näher - und damit wird die Zeit für all jene, die per Brief votieren möchten, knapper. Denn: Sie haben nur noch bis Samstag in der Früh Zeit für die Entscheidung. Das Land hat mit der Post vereinbart, dass ausnahmsweise auch am Samstag, 23. November, ab 9 Uhr die Briefkästen geleert und die Wahlkarten den Bezirkswahlbehörden zugestellt werden. Damit kommen sie zeitgerecht vor Sonntag 16 Uhr dort an und werden mitgezählt.

Die Landesregierung will mit diesem Service einen Beitrag zur Wahlbeteiligung leisten. Damit können Wahlberechtigte, die sich erst am Freitag bei der Gemeinde eine Wahlkarte besorgen - das ist an diesem Tag noch bis 12 Uhr möglich -, noch den Postweg nützen. Dieser ist übrigens kostenlos, das Porto bezahlt das Land. Spätestens Samstag um 9 Uhr früh muss die Wahlkarte allerdings im Postenkasten liegen, wenn man "klassisch" briefwählen möchte.

Persönlich oder per Bote

Versäumt man auch diese Frist, kann man die ausgefüllte und zugeklebte Wahlkarte selbst bei der Bezirkswahlbehörde abgeben oder von einem Boten hinbringen lassen. Oder man gibt sie am Sonntag einer anderen Person in ein Wahllokal im eigenen Bezirk mit. Bei einem Ausflug innerhalb der Landesgrenzen kann man auch in ein eigenes dafür eingerichtetes Wahlkarten-Wahllokal (in jeder Gemeinde muss es mindestens eines geben) gehen.

Da muss man allerdings die Öffnungszeiten beachten; nicht alle Wahllokale haben gleich lang offen. Bis 16 Uhr kann nur in Graz gewählt werden, alle anderen Wahllokale sperren spätestens um 14 Uhr (und ein guter Teil auch schon früher) zu. Auch aufgesperrt wird unterschiedlich: In Graz und anderen Gemeinden kann ab 7 Uhr gewählt werden, in vielen Gemeinden erst ab 8 Uhr. Gestartet wird die Landtagswahl am Sonntag in der Volksschule Mooskirchen (Bezirk Voitsberg): Dieses Wahllokal nimmt schon ab 6.30 Uhr Stimmen entgegen.

(APA)