Schnellauswahl
Nachrichten löschen

WhatsApp arbeitet an "Selbstzerstörungs­funktion"

Für manch einen Nutzer kommt die neue WhatsApp-Funktion zu spät.(c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)

Binnen einer Stunde, einem Monat oder erst in einem Jahr. Wann sich Nachrichten automatisch löschen, kann der Nutzer selbst bestimmen.

Für einige WhatsApp-Nutzer kommt die neue Funktion zu spät. Geschickte Nachrichten bleiben erhalten. Schon bald aber sollen sich Nachrichten innerhalb des Messenger-Dienstes mit einem Timer versehen lassen. Nach abgelaufener Zeit verschwinden die Nachrichten einfach.

WABetaInfo zufolge befindet sich die neue Funktion bereits in der Testphase. Die Beta-Version 2.19.348 für Android enthält bereits die "Selbstzerstörungsfunktion". Beta-Tester können sie bereits in den Kontaktinfos und Gruppeneinstellungen finden. In den Gruppen können aber nur Admins den Timer einstellen.

WhatsApp gibt hier Zeiten vor, in denen Nachrichten gelöscht werden können. Nach einer Stunde, einem Tag, einer Woche, einem Monat oder einem Jahr können Nachrichten gelöscht werden. Die Funktion ist für all jene gedacht, die viele Bilder und Videos erhalten und deswegen Probleme mit dem Speicher bekommen.

Seit 2017 gibt es die Möglichkeit, WhatsApp-Nachrichten innerhalb von sieben Minuten zu löschen. Die Löschfunktion ist allerdings zeitlich begrenzt: "Du kannst Nachrichten nur bis zu sieben Minuten nach dem Senden für alle löschen."

(bagre)