Schnellauswahl

Sony angelt sich Portal 2 und bewirbt PlayStation Move

A man tries out the new PlayStation Move controller during E3 Expo in Los Angeles
(c) REUTERS (Gus Ruelas)
  • Drucken
  • Kommentieren

Der potenzielle Spielehit wird auf der PlayStation 3 erscheinen. Für die Bewegungssteuerung Move wurden Datum und Preise genannt. Neben neuen Titeln werden auch bestehende Spiele für den Controller nachgerüstet.

Mit einer Überraschung konnte Sony auf der E3 aufwarten. Während der Präsentation der neuen Spiele und Produkte für die PlayStation-Konsolen ging das Licht aus und eine verzerrte Computerstimme ertönte, die Fans des Spiele-Hits Portal schon lange kennen. Sekunden später kündigte Gabe Newell, Chef der Computerspiel-Schmiede Valve und langjähriger Konsolenhasser, den Nachfolger Portal 2 an, der auch auf der PlayStation 3 erscheinen soll. Newell bemerkte dabei augenzwinkernd, dass er hofft, dass Sony ihn für seine bisher sehr negativen Aussagen zu Konsolen nicht an den Kragen gehen wird. Wie schon Teil eins wird das kommende Spiel auf eine Kombination aus Teleportation, Geschicklichkeit, Puzzles und viel Humor basieren.

Portal 2 Teaser

PlayStation Move kommt im September

Sony hatte aber auch noch andere Dinge zum Vorzeigen. So wurde der Erscheinungstermin für die Bewegungssteuerung PlayStation Move endlich genannt. Sie wird in Europa am 16. September erscheinen. Der wie ein Zauberstab aussehende Controller soll alleine um 50 Dollar erhältlich sein, der dazu passende Navigator-Zweitcontroller 30 Dollar. Ein Paket aus den Controllern, einer zwingend erforderlichen PlayStation-Eye-Kamera und dem Spiel Sports Champions wird 100 Dollar kosten. Wer noch eine PlayStation 3 dazu benötigt, wird 400 Dollar zahlen müssen.

Zaubern und Ballern

In Sachen Spielen zeigte Sony passend zu dem zauberstabartigen Äußeren von PlayStation Move ein Spiel namens Sorcery. Der Zauberstab des Helden folgt dabei exakt den Bewegungen des Spielers nach. Gezeigt wurden diverse Zaubersprüche, die eine andere Wirkung entfalten, je nachdem wie man den Move-Controller schwingt. Sony will sich aber auch an eingefleischte Spieler richten. Move soll etwa auch bei den Shootern Killzone 3, SOCOM 4 und Time Crisis unterstützt werden. Gezeigt wurde dazu ein Spieler, der die beiden Move-Controller wie ein Sturmgewehr im Anschlag hielt. Viele schon erhältliche Spiele sollen per Software-Update für Move erweitert werden. Unter anderem der Thriller-Erfolg Heavy Rain.

Gran Turismo fünf kommt im November

Lange mussten Fans von Rennspielen auf die nächste Ankündigung warten. Offenbar ist nach Jahren der Entwicklung Gran Turismo 5 endlich fertig. Sony nannte als Erscheinungstermin den 2. November 2010. GT5 wird hunderte lizensierte Autos und Rennstrecken beinhalten und macht grafisch bisher einen hervorragenden Eindruck. Der Erscheinungstermin war immer wieder verschoben worden.

Bezahldienst für PlayStation Network

Für Mitglieder des PlayStation Network hat Sony einen neuen Bezahldienst angekündigt. Er soll Kunden zusätzliche Bonusgegenstände in Spielen, sowie Zugang zu exklusiven Demos und Nachrichten ermöglichen. Als Gebühr will Sony 50 Dollar pro Jahr verlangen. Der Hersteller betonte, dass Gratiskunden keinerlei Einschränkungen der aktuellen Dienste zu befürchten hätten. Für alle, die die virtuelle Umgebung PlayStation Home nutzen, hat Sony seinen Stand auf der E3 originalgetreu online nachgebaut. Besucher können so per PlayStation 3 an der Messe teilnehmen.

Killerclowns

(c) Reuters (MARIO ANZUONI)

Für eine weitere Überraschung sorgte eine Neuauflage des Klassikers Twisted Metal. Das Spiel bietet Multiplayer-Schlachten mit verrückt aufgerüsteten Autos, Motorrädern und Hubschraubern, gefahren von bösartigen Clowns. Unter anderem gibt es einen Krankenwagen, der eine explosive Fahrtrage abschießen kann, die ähnlich wie eine Lenkrakete ins Ziel gesteuert werden kann. Fans des 2009 erschienenen InFamous bekommen auch eine Fortsetzung spendiert. Sony zeigte erste Bilder des Spiels, das wieder Superkräfte und eine frei begehbare Stadt beinhalten wird. Es soll aber erst 2011 erscheinen.

(db)