Schnellauswahl
Interview

Klaus Katzianka: „Pflegen ist nicht nur eine Belastung“

Klaus Katzianka.
Klaus Katzianka.(c) Caio Kauffmann
  • Drucken
  • Kommentieren

Nichts kann Klaus Katzianka ohne die Hilfe anderer machen. Dennoch hat er es geschafft, auf eigenen Beinen zu stehen. Seine Vermittlungsagentur von Pflegekräften will beiden gerecht werden: Pflegebedürftigen und Pflegerinnen.

Die Presse: Sind Sie schon von Geburt an körperlich beeinträchtigt?

Klaus Katzianka: Ja, von Geburt an. Meine Erkrankung nennt sich Arthrogryposis multiplex. Dabei kommt es während der Schwangerschaft zu einer Deformierung der Gliedmaßen.

Ihre Mutter wusste vor Ihrer Geburt davon nichts, oder?

Nein, in den 1960er-Jahren gab es ja all diese Untersuchungen noch nicht.

Wie ist sie mit der Situation umgegangen?