Schnellauswahl
Neue Funktion

ÖVP-Anzengruber zum Innsbrucker Vizebürgermeister gewählt

Johannes Anzengruber und Gemeinderat Christoph Appler.
Johannes Anzengruber und Gemeinderat Christoph Appler.(c) imago images/dmuk-media (Ulrich Kettner via www.imago-images.de)
  • Drucken
  • Kommentieren

Anzengruber löst Franz Xaver Gruber ab. Er erhielt bei einer Sitzung des Gemeinderatsn 22 Stimmen.

Die Stadt Innsbruck hat einen neuen zweiten Vizebürgermeister: Johannes Anzengruber (ÖVP) wurde am Donnerstag bei einer Sitzung des Gemeinderats in diese Funktion gewählt. Der Wirtschaftsbündler und bisherige Mandatar folgt in dieser Funktion seinem Parteikollegen Franz Xaver Gruber nach, der seit 2010 im Stadtsenat vertreten war.

Für Anzengruber stimmten 22 Gemeinderäte - und damit um fünf weniger als die Viererkoalition aus Grünen, Für Innsbruck, ÖVP und SPÖ im Stadtparlament an Mandataren verfügt. 15 votierten gegen ihn, drei Stimmen waren ungültig.

Gruber hatte bereits nach der für die ÖVP desaströsen Gemeinderatswahl 2018 angekündigt, "rechtzeitig vor der nächsten Wahl", die planmäßig wieder 2024 stattfindet, übergeben zu wollen. Parteiinterne Grabenkämpfe beschleunigten zuletzt seinen Abgang.

Nachdem der bisherige Partei- und Klubchef Christoph Appler aus dem Gemeinderat geflogen war, segnete der Parteivorstand schließlich Ende Jänner folgende Lösung ab: Appler wird wieder Klubobmann, Gruber legt mit Ende Februar sein Amt nieder, Anzengruber folgt ihm nach. Der 52-jährige Gruber kündigte einen Wechsel in die Privatwirtschaft an.

(APA)