Schnellauswahl
Sonderrolle

Die roten Helfer von Türkis-Grün

Michael Opriesnig ist seit 1. Juli 2019 Generalsekretär des Roten Kreuzes.
Michael Opriesnig ist seit 1. Juli 2019 Generalsekretär des Roten Kreuzes.(c) Die Presse/Clemens Fabry
  • Drucken
  • Kommentieren

Ohne das Rote Kreuz geht in der Coronakrise fast nichts. Doch die vielen Aufgaben, die der Hilfsorganisation von der Regierung übertragen werden, wecken Missgunst und rufen Kritiker auf den Plan. Was steckt hinter der Sonderrolle?

Der Kanzler. Der Vizekanzler. Der Gesundheitsminister. Und der Innenminister. Das ist die politische Standardaufstellung der Coronakrise. Manchmal dürfen auch andere Regierungsmitglieder an das Mikrofon, manchmal die Sozialpartner, und manchmal sticht bei den Pressekonferenzen ein Mann in roter Uniform aus dem Anzug-Schwarz-Grau hervor. Es handelt sich um Gerry Foitik, den Bundesrettungskommandanten des Roten Kreuzes, der schon in den Jahren 2015 und 2016 einer jener war, die Österreich durch die Flüchtlingskrise gelotst haben.