Schnellauswahl
Die Regierung verspricht für Montag Klarheit rund um den "Oster-Erlass", der für große Verwirrung sorgte.
Live-Informationen zu Covid-19

Keine Reisefreiheit ohne Impfstoff, Aufklärung des konfusen "Oster-Erlasses" am Montag versprochen

Laut Erlass dürfen in Österreich nicht mehr als fünf Personen, die getrennt leben, zusammenkommen. Diese Regelung sorgt für Verwirrung und wirft Fragen auf. Die Regierung startet eine neue Kampagne gegen häusliche Gewalt. Die aktuellen Ereignisse im Liveticker.
WIEN: CORONAVIRUS - PARKBESUCHER
Impfung und Plasmaspenden

Neue Erkenntnisse zur Immunität nach einer Coronavirus-Infektion

Ob und vor allem wie lange genesene Personen immun gegen das Coronavirus sind, wirkt sich sowohl auf künftige Behandlungsmethoden, als auch auf mögliche Impfstoffe aus. Nicht zuletzt hängt auch das von vielen Ländern verfolgte Konzept der Herdenimmunität davon ab.
Wer kein Smartphone besitzt, soll mit einem Viren-Chip als Schlüsselanhänger ausgestattet werden.
Digital

Ein freiwilliges Kontakt-Tagebuch

Kanzler Sebastian Kurz will auf eine Handy-App setzen. Nach ersten Diskussionen soll es doch keine App-Pflicht geben. Die Opposition warnt aber vor einer „elektronischen Fußfessel“.
Boris Johnson wurde wegen seiner Symptome ins Krankenhaus gebracht.
Coronavirus

Coronavirus: Boris Johnson in Krankenhaus eingeliefert

Zehn Tage nachdem er positiv auf das Coronavirus getestet wurde, wurde der britische Premier für Tests in ein Spital gebracht.
Coronavirus

Hausarzt in Niederösterreich an Coronavirus gestorben

Der Hausarzt kümmerte sich über das Pensionsalter hinaus "bis zuletzt in seiner Ordination um seine Patienten", so die Ärztekammer. Sie beklagt fehlende Schutzausrüstung für niedergelassene Ärzte.
WIEN: CORONAVIRUS - AUSGANGSBESCHR�NKUNGEN
Wien

Wien plant Beteiligungen an Firmen in der Krise

Die Stadt will in relevante von der Corona-Krise betroffene Unternehmen befristet einsteigen. Dafür wurde eine eigene Gesellschaft gegründet.
Positiver Trend

Zahl der aktiven Coronafälle in Österreich weiter rückläufig

Die Zahlen gingen um drei Prozent zurück. Mit 244 Patienten auf der Intensivstation blieb die kritische Zahl der schwer Erkrankten am heutigen Sonntag zum dritten Mal infolge fast unverändert.
Hilfe und Service für die Wirtschaft

Staat schießt bis zu 90 Mio. Euro zu

Kreditgarantien bis 120 Millionen Euro, direkte Zuschüsse für Betriebskosten bis 90 Mio. Euro, Kreditstundungen: Der Nationalrat hat ein umfassendes Hilfspaket beschlossen.