Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Kunstlicht

Öffnet die Museen! Bei gratis Eintritt, bei Tag und Nacht

CORONAVIRUS: KUNSTHISTORISCHES MUSEUM WIEN GESCHLOSSEN
Vorerst geschlossen: Das Kunsthistorische Museum in Wien.APA/GEORG HOCHMUTH
  • Drucken


So viel Vernunft bringt die Kulturnation Österreich endgültig ins Ehrengrab: Dabei hätten wir das Potenzial, die Welt jetzt zu verzaubern.

Theater? Wird nicht gehen. Oper? Wird nicht gehen. Festivals? Wird nicht gehen. Museen? Ja, geht ab Mitte Mai. Aber sie wollen nicht. Erst mit 1. Juli werde man wieder öffnen, gaben die Bundesmuseen, also alle großen Tanker von Albertina und Belvedere bis Kunsthistorisches, bekannt. Ein derartig frustrierendes, tieftrauriges Signal, dass man ihnen gern ebenfalls „geschlossen“ alle ihre Jahreskarten vor die Türen werfen möchte.

Natürlich, es ist vernünftig so, finanziell gesehen. Es geht um erlassene und gestundete Mieten, um die vom Staat finanzierte Kurzarbeit, um irgendwelche Reparaturen. Aber was ist mit der Riesenchance, die Museen durch diese Sonderstellung gehabt hätten? Warum kann man in einer Situation bar jeder Vernunft nicht auch entsprechende Ideen aushecken? Warum lassen die Museumsdirektoren die Kulturpolitik so leicht davonkommen mit ihrem mitleidigen Lächeln und ihren Worthülsen, wie wichtig doch die Kunst und Künstler, und wie leid es ihnen tue und dass man eh verstehe, bla bla bla.