Schnellauswahl
Almuth Spiegler

Almuth Spiegler

Kultur

Belvedere: Wo die Avantgarde nachts tanzte

Was für eine wunderbare, lebendige Ausstellung: Into the Night. Die Avantgarde im Nachtcafé führt die Betrachter an der Hand an die verruchten Orte, wo radikal neue Kunst entstand. Von Wien bis Teheran und Osogbo.

Kultur

Der Gugginger Weltschmerz-Star

Oswald Tschirtner ist einer der drei Gugginger Stars. Diese Retrospektive macht ohne Pathos klar, warum er dazu wurde.

Kultur

Schmerzensmänner und Dirnen in der Albertina

Eine sehr empfehlenswerte Ausstellung beleuchtet die Frühzeit der Radierung, der emotionalsten der Drucktechniken, die 1500 aus der Waffenindustrie entwickelt wurde.

Kultur

Hype um Genter Altar: Alles dreht sich ums Lamm

Zum Genter Altar fuhren bisher nur eingeschworene Kunstfans. Heuer aber soll das gefühlt die ganze Welt tun. Dafür ausgegebenes Marketing-Motto: OMG! Van Eyck was here!

Schaufenster

Herbert Brandl: Ich wusste nur noch, dass ich Maler bin

Der Maler Herbert Brandl hat seine Ausstellung über die vergangenen 20 Jahre im Belvedere 21 begonnen. Wir trafen ihn noch beim Aufbau und wollten eigentlich über Gefahren sprechen. Es wurde eine Reise in einen apokalyptischen Sonnenuntergang.

Meinung

Wie Desinteresse und Dünkel die türkis-grüne Kulturpolitik prägen

Der koalitionäre Deal der Neubesetzung von Museumskuratorien klingt zwar wenig sexy. Kostete die neue Kulturspitze aber schon Street Credibility.

Kultur

Cindy Sherman: Die Queen des Posings

The Cindy Sherman Effect zeigt auch Arbeiten von Künstlern, die sich von Sherman haben beeinflussen lassen das ist spannender als eine reine Retrospektive.

Kultur

Immer neu anlaufen, um das Grauen zu bannen

Mit einer neuen Direktorin ist auch die Kunst ins NS-Dokumentationszentrum eingezogen. Die erste Ausstellungs-Intervention kuratierte Nicolaus Schafhausen. Dadurch überlappen sich Zeiten und (Un-)Kulturen.

Kultur

Museen: Was Sie 2020 alles sehen müssen

Die neue Albertina Modern, Andy Warhol, Beethoven und die Frauen der Wiener Werkstätte: der ultimative Ausstellungsüberblick.

Kultur

Ein Dürer-Preis für Zeichenkünstler von heute!

Gleich zwei große Ausstellungen widmen sich in Wien zurzeit der zeitgenössischen Zeichnung. Das ist eine Ausnahme. Warum eigentlich nicht die Aufmerksamkeit für dieses intime Medium mit einem eigenen Preis stärken?

Kultur

Wohin es die Kunst-Crowd in diesem Jahr treiben wird

Paris bekommt Pinaults Museum, London Artemisia Gentileschi. Yayoi Kusama und Marina Abramovi kommen auch nicht zu kurz.

Kultur

Er war unser Grandseigneur der Postmoderne

Oswald Oberhuber, der legendäre Künstler ohne Stil und zweimaliger Rektor der Angewandten, ist mit 88 Jahren gestorben. Mit ihm geht ein wesentlicher Teil nicht nur der österreichischen Kunst-, auch der Kulturgeschichte zu Ende.

Kultur

Fontänen voller Tränen

US-Künstlerin Kara Walker hat in die Tate Modern einen riesigen Brunnen gestellt eine spritzende Anklage gegen die in Londons Denkmälern zelebrierte Geschichte des Kolonialismus.

Kultur

In Zukunft muss das Museum Influencer sein

Wie digital die Museen werden müssen, um auch die nächsten Generationen zu erreichen damit beschäftigte sich eine Konferenz im Belvedere. Einige grottige, einige tolle Beispiele dafür, wie es weitergehen wird.

Kultur

Wie Brus in Boschs Hölle landete

Vor Boschs Jüngstem Gericht hat sich die junge Agathe Pitié mit ihrer eigenen frechen Ikonografie aufgebaut.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›