Schnellauswahl
Almuth Spiegler

Almuth Spiegler

Kultur

Kubelka-Retrospektive in Salzburg: Die Menschenforscherin

Das Museum der Moderne in Salzburg zeigt die erste institutionelle Retrospektive von Friedl Kubelka vom Gröller. Ein konsequentes, berührendes Werk, das einen innehalten lässt.

Meinung

Die Herausforderung heißt, jüngere Künstler zu begeistern

Die Festspiele halten ihre Tradition der Künstler-Kooperationen aufrecht. Aber der stargetriebene Klassikbetrieb macht es immer schwieriger.

Meinung

KHM: Die Macht des Kaufmanns (nicht nur) in Coronazeiten

Wirkt doch alles rosig von außen intern aber scheint im Kunsthistorischen Museum die Frustration zu herrschen. Immer mehr Schlüsselfiguren verabschieden sich.

Kultur

Festivals aus Sankt Gilgen bekommen Asyl in Bad Ischl

Die Hölle am See und das für nächste Woche geplante Kindermusikfestival übersiedeln ins Lehártheater.

Kultur

Ein Fake mehr: Wiener Galerie doch nicht an Banksy-Ausstellung beteiligt

Stolz verkündeten die Veranstalter, dass noch weitere Originale von der Galerie Gerald Hartinger hinzu kämen. Nur hatte die daran kein Interesse mehr.

Meinung

Der Trieb der Vagina dentata

Eines wissen wir zumindest: Was Donald Trump getan hätte nämlich der auf Portlands Straßen die Polizei mit weit gespreizten Beinen in nackte Panik versetzenden Frau genau dorthin zu greifen.

Kultur

Salzburger Festspiele: Eine Fotografie-Ikone und ihre aktuelle Brisanz

Wie eine ihrer zeitlosen Schönheit wegen als visuelles Motto ausgesuchte Fotografie-Ikone durch den Weltenlauf wieder Brisanz erlangte: Man Rays Noire et Blanche (1926), das auch groß am Festspielhaus hängt.

Kultur

Helmut Newton, der anarchistische Schlingel

Ein liebevolles, die Ambivalenzen zulassendes Filmporträt über den 2004 verstorbenen Mode-, vor allem aber Aktfotografen Helmut Newton hat sein Freund Gero von Boehm geschaffen. Erzählerinnen sind Newtons starke Frauen selbst.

Meinung

Ein Paar Hände für fast alles schwule Opfer oder Krebshilfe

Kontroversen über Denkmäler müssen geführt werden aber nicht nur politisch korrekt, es sollte auch um künstlerische Qualität gehen.

Kultur

Hier wird die Kunst von Banksy zum Kitsch

Eine als Tribut an den berühmten Graffitikünstler vermarktete Ausstellungstournee macht Station in den Sofiensälen. Es ist eher eine durch Selbstironie getarnte Gemeinheit denn als Bilderkünstler wirkt Banksy schlicht schlecht.

Kinderzeitung

Nicht meckern, sondern selber machen!

Trotz Corona findet es auch heuer statt: Das Kindermusikfestival in St. Gilgen. Die Gründerin Marie-Theres Arnbom erzählt uns, warum es heuer ganz besonders wird.

Kultur

Hermann Nitsch: Die Blumen über dem Abgrund

Noch nie hat Hermann Nitsch so heitere Kunst gemacht. Wilde Blumenbilder, die an die Seerosen von Claude Monet denken lassen. Eine Assoziation, die der Aktionist durchaus zulässt.

Meinung

Ein Kinderbuch erinnert daran, wie Kunst uns überleben hilft

Der Rektor der Bildenden zitierte bei einer Corona-Ausstellungseröffnung im Palais Liechtenstein tatsächlich aus Frederick wie schön!

Meinung

Die Casino-Nation Österreich

Dank der Linzer FPÖ wissen wir endlich, wie Österreich sich neu positionieren soll.

Kultur

Die Ordnung der Urängste

In der Landesgalerie Niederösterreich in Krems wird die legendäre Kunstsammlung des Wiener Anwalts Ernst Ploil vorgestellt, so umfangreich wie noch nie. Eine Annäherung.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›