Schnellauswahl
Alarm in Teheran

Der Iran schlittert in eine zweite Corona-Welle

Mit den Erleichterungen bei den Anti-Corona-Maßnahmen im Iran wächst auch erneut die Zahl der Infektionen.
Mit den Erleichterungen bei den Anti-Corona-Maßnahmen im Iran wächst auch erneut die Zahl der Infektionen.(c) VIA REUTERS (Wana News Agency)
  • Drucken
  • Kommentieren

Nach ersten Lockerungen steigt Zahl der Infektionen erneut rasant. In der Bevölkerung wächst der Ärger über den chaotischen Umgang des Regimes mit der Pandemie.

Als der Iran Ende April seine Corona-Restriktionen lockerte, schien das Land erstmals auf dem Wege der Besserung. Die Zahl der Neuninfektionen war auf weniger als 1000 pro Tag gesunken. Das öffentliche Leben kehrte zurück, Basare, Straßen und Restaurants füllten sich wieder. Das Schlimmste schien überstanden für die Nation, die im Nahen Osten von der Virus-Seuche am stärksten betroffen ist. Mindestens 7000 Menschen sind bisher gestorben, 2500 ringen mit dem Tod.