Schnellauswahl
Kommentar

Die Farce im U-Ausschuss

Ex-Novomatic-Chef Harald NeumannAPA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Der politische Prozess hat einen Haken: Der juristische findet erst nach ihm statt.

Die stundenlange Befragung von Harald Neumann lässt sich kurz zusammenfassen: Die einen Fragen beantwortete er nicht, weil sie nicht Teil des Untersuchungsgegenstandes seien. Bei den anderen verwies er darauf, dass sie Teil des Untersuchungsgegenstandes seien und er sie eben deswegen nicht beantworten könne, weil er ja noch nicht vor der Justiz – also der echten – ausgesagt habe.