Schnellauswahl
1848 - Der "Presse"-Podcast

#25: Mega-Wumms oder doch nur ein Klacks? So gut ist das Regierungshilfspaket

Werner Kogler und Sebastian Kurz nach dem Ministerrat.
Werner Kogler und Sebastian Kurz nach dem Ministerrat.Roland Schlager
  • Drucken
  • Kommentieren

Was sagen die Wirtschaftsforscher Margit Schratzenstaller vom Wifo und Martin Kocher vom IHS und der „Presse"-Wirtschaftsjournalist Norbert Rief zum jüngst präsentierten 50-Milliarden-Corona-Rettungspaket der Regierung. Anna Wallner hat nachgefragt.

Zu hören ist der Podcast direkt hier auf DiePresse.com, Apple und Google, Spotify und Podimo.

Wenn Sie keine Folge unseres Podcasts verpassen wollen, aktivieren Sie in der „Presse"-App (unter >> Einstellungen >> Push Notifications) die Benachrichtigung auf Ihrem Smartphone bei jeder neuen Folge von 1848.

Folge 25 zum Regierungshilfspaket:

50 Milliarden Euro bewegt die Regierung in den kommenden Monaten, um die durch die Coronakrise geschwächte Wirtschaft anzukurbeln und besonders betroffene Gruppen zu unterstützen. Was sagen der "Presse"-Wirtschafsreporter Norbert Rief und die Wirtschaftsforscher Margit Schratzenstaller (Wifo) und Martin Kocher (IHS) dazu? Anna Wallner hat sich angesehen, wo die Schwachstellen des Hilfspakets liegen und was durchaus gelungen ist. Eine Folge über Arbeitslosenunterstützung, Mehrwertsteuersenkung und die Frage, wie und wann wir den Schuldenberg, den wir jetzt anhäufen wieder loswerden.

Alle bisherigen Podcast-Folgen und die Podcast-Reihe „Corona Diaries“ finden Sie unter https://www.diepresse.com/Podcast

Schreiben Sie uns!

Wir freuen uns auf Feedback und Kritik unter podcast@diepresse.com

Der Podcast wurde entwickelt von Georg Gfrerer (Ton, Aufnahme, Schnitt) und Anna-Maria Wallner (Idee und Konzept).

 

(red.)