Schnellauswahl
Luxusimmobilien mit Garten

Begehrter Freiraum: Großzügig in Grün ist mächtig gefragt

Begehrter Freiraum: Großzügig in Grün ist mächtig gefragt
Begehrter Freiraum: Großzügig in Grün ist mächtig gefragt(c) Photographer: Ing. Schieder Mark
  • Drucken

Seit man wieder hinaus darf, will man das auch daheim.

Seit dem Ende der Ausgangsbeschränkungen kann es den Wienern gar nicht grün genug sein. Freiflächen aller Art boomen. Gefragt sind von der Nähe zu Parks über begrünte Innenhöfe und Balkone bis zu Dachterrassen alle Arten von Aufenthaltsräumen an der frischen Luft. Gartenplaner und Landschaftsarchitekten können sich derzeit über Aufträge ohne Ende freuen – und wer es sich leisten kann, kauft die entsprechenden Außenflächen gleich fixfertig mit dem neuen Haus im Grünen mit.

Traditionelle Grünbezirke

Im Luxussegment bedeutet das traditionell, dass in den Einserlagen des 13., 18. und 19. Bezirks gesucht und gekauft wird. Wobei es durchaus von Vorteil ist, dass der Villenmarkt gerade im 19. Bezirk derzeit nicht gerade zu den Boomregionen gehört. Entsprechende Liegenschaften sind also vorhanden und plötzlich wieder attraktiv, gern mit Pool, Außenküche und Altbaumbestand. Für Gartenwohnungen haben die vergangenen Wochen jedenfalls einen Popularitätsschub gebracht – ein Blick auf das derzeitige Angebot in der Stadt.

• Garten bei der Hohen Warte

Wie Luxus mit Garten in der ganz großen Variante aussieht, zeigt sich aktuell bei einer Mehrfamilienvilla, die nahe der Hohen Warte verkauft wird. Das Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Haus hat nicht weniger als 820 Quadratmeter Wohnfläche – und einen Garten, der ebenfalls einiges kann. Zwar weist dieser mit knapp 700 Quadratmetern keine parkähnlichen Dimensionen auf, dafür sorgen aber ein großzügiger Edelstahlpool und ein üppiges Bepflanzungskonzept dafür, dass Auszeiten im Freien genossen werden können. Gleiches gilt für die zusätzlichen Freiflächen, die sich auf allen Etagen der in den vergangenen Jahren mehrfach umgebauten Villa finden.

Die Mehrfamilienvilla nahe der Hohen Warte im 19. Bezirk
Die Mehrfamilienvilla nahe der Hohen Warte im 19. BezirkStubenvoll Immobilien

Derzeit befinden sich im Erdgeschoß, den zwei Ober- und einem ausgebauten Dachgeschoß fünf Wohnungen, die alle wahlweise über das Stiegenhaus oder den zentralen Lift einzeln begehbar und entsprechend separat oder zusammenhängend nutzbar sind. Darüber hinaus gibt es eine Tiefgarage, in der über einen Autolift bis zu elf Fahrzeuge geparkt werden können.

Vermittelt wird das Anwesen über Marschall Immobilien, der Preis wird nur auf Anfrage verraten, liegt aber im zweistelligen Millionenbereich.

• Winzerhaus mit Pool

Es lässt sich aber auch ein wenig kleiner wunderbar im Grünen wohnen – wobei „kleiner“ im Luxussegment ein relativer Begriff ist. Das gilt beispielsweise für ein traditionelles Winzerhaus, das ebenfalls im 19. Bezirk zum Verkauf steht. Es verfügt über „nur“ 450 Quadratmeter Wohnfläche, kompensiert das aber mit einem 2000 Quadratmeter großen Grundstück. Zu Habsburger-Zeiten war das Anwesen ein bekannter Sieveringer Winzerhof, heute wird der Grund zur Entspannung genutzt. So findet sich darauf ein Edelstahlpool, in dem man nicht nur baden, sondern auch schwimmen kann, und es bleibt noch genug Platz für einen gepflegten Rasen, einen Lounge-Bereich und eine Südost-Terrasse. Für einen fließenden Übergang von außen nach innen sorgt ein klassischer Wintergarten, der in das Wohnhaus führt, das aus drei Elementen besteht: einem Süd- und einem Zwischenflügel sowie dem Stammhaus.

Dieses Winzerhaus mit Pool ist für rund 4,8 Mio. Euro zu haben.
Dieses Winzerhaus mit Pool ist für rund 4,8 Mio. Euro zu haben.CBRE

In diesen verteilen sich zehn Zimmer auf drei Etagen, darunter ein Wohnsalon mit offenem Kamin und doppelter Raumhöhe, fünf Schlafzimmer und eine Einliegerwohnung. Außerdem gibt es einen Weinkeller, einen Wellnessbereich und eine Garage für zwei Autos. Vermittelt wird das Anwesen über CBRE, der Kaufpreis liegt bei 4,85 Millionen Euro.

• Geräumig mit Garten

Wenn es nicht gleich ein ganzes Haus sein muss, lässt es sich in einer Gartenwohnung im 18. Bezirk ebenfalls großzügig-grün wohnen. Hier wird aktuell ein erhöht liegendes Gartenapartment mit Pool verkauft, das über die gesamte Etage verläuft und mit Südausrichtung einen unverbaubaren Blick auf den Pötzleinsdorfer Schlosspark hat.

Dieses Gartenapartment mit Pool liegt im 18. Bezirk.
Dieses Gartenapartment mit Pool liegt im 18. Bezirk.Selected Homes

Direkt vor den Fenstern geht der Blick aber zunächst einmal auf einen fast 700 Quadratmeter großen Eigengarten mit Pool samt Überdachung, einen Kinderspielplatz und eine 32 Quadratmeter große Terrasse. Luftig ist es auch im Inneren: Hier hat allein der Wohn-Ess-Bereich 105 Quadratmeter, insgesamt verteilen sich sieben Zimmer auf 316 Quadratmeter Wohnfläche. Wobei ein Teil davon in einer separaten Wohnung im Untergeschoß liegt, die derzeit als Personalwohnung mit Wohnküche, Schlafzimmer und Bad genutzt wird. Außerdem gibt es eine Speis, Wirtschaftsräume und vier Garagenplätze.

Vermarktet wird die 2013 komplett renovierte Wohnung über Selected Homes, der Kaufpreis liegt bei 2,39 Millionen Euro.

• Ganz neu im Grünen

Ganz neu entstehen derzeit zwei Gartenwohnungen im 13. Bezirk: Hier wird im Sommer ein Projekt an der Joseph-Lister-Gasse vis-à-vis des Hörndlwalds bezugsfertig, das insgesamt zwölf Wohnungen beherbergt; alle mit Balkon beziehungsweise Terrasse, zwei davon mit eigenem Garten. Den größeren Gartenanteil hat dabei die kleinere Einheit: In dieser wird auf knapp 80 Quadratmetern in drei Zimmern mit drei Bädern gewohnt, der private Garten ist dafür 133 Quadratmeter groß und hat eine 32 Quadratmeter große Terrasse.

Die andere Wohnung hat dagegen nur einen Gartenanteil von 65 Quadratmetern plus 47 Quadratmeter Terrasse, dafür verteilen sich die ebenfalls drei Zimmer und drei Bäder auf insgesamt 158 Quadratmeter.

Vermittelt werden alle Einheiten über Stubenvoll Immobilien, für die größere Wohnung sind rund 1,2 Millionen Euro aufgerufen, die kleinere kostet 812.000 Euro. Ein Garagenplatz um zusätzliche 40.000 Euro ist pro Wohnung reserviert.

Buchtipp

Inspirationenzur Gestaltung des neuen Grüns gibt das soeben erschienene Buch „Gärten des Jahres 2020“. Darin finden sich die 50 schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum mit über 400 Farbabbildungen und Gartenplänen, detaillierten Angaben zu Besonderheiten des Grundstücks, des Konzepts, der verwendeten Materialien und der Auswahl der Pflanzen. Die Sieger wurden von einer Fachjury gekürt, die aus den Einreichungen realisierter Projekte von Landschaftsarchitekten und Gartenplanern ausgewählten.

Gärten des Jahres – Die besten 50 Privatgärten 2020 von Meike Winnemuth und Konstanze Neubauer. Erschienen im Callwey Verlag, 296 Seiten gebunden, 61,70 Euro.

Luxus-Objekte, die derzeit verkauft werden, finden Sie unter: https://www.diepresse.com/immobilien/objekte/luxus

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.06.2020)