Schnellauswahl
Konflikt

Saudi-Arabien vereitelte nach eigenen Angaben Huthi-Angriff

Raketen und Sprengstoff-Drohnen sollen aus dem Jemen abgefeuert worden sein.

Saudi Arabien hat nach eigenen Angaben einen
Angriff von Huthi-Rebellen auf das Königreich vereitelt. Zwei ballistische Raketen und sechs mit Sprengstoff beladene Drohnen
seien von den Huthi aus dem Jemen Richtung Saudi-Arabien abgefeuert worden. Diese seien abgefangen und zerstört worden, sagte der Sprecher der von Saudi-Arabien angeführten Koalition der staatlichen Nachrichtenagentur am Sonntag.

Die Koalition hatte eine Militäroperation gegen die iranisch
ausgerichtete Gruppe gestartet, nachdem diese Raketen- und
Drohnenangriffe auf Saudi-Arabien verstärkt hatte, berichtete das
saudische Staatsfernsehen Anfang Juli.

Im Jemen tobt seit Jahren ein Bürgerkrieg, der auch als
Stellvertreterkrieg zwischen den Erzfeinden Saudi-Arabien und Iran
gilt. Der Iran unterstützt die Huthi. Saudi-Arabien führt eine
Koalition sunnitisch geprägter Golf-Staaten im Kampf gegen die
schiitischen Huthi-Rebellen.

(APA/Reuters)