Schnellauswahl
Trend

Insider beginnen nun mit Aktienverkäufen

Archivbild: Die Börse in Taipei
Archivbild: Die Börse in TaipeiAPA/AFP/SAM YEH
  • Drucken
  • Kommentieren

Im März haben sie das Markttief genau erwischt und seither blendend verdient. Nun steigen die Firmeninsider aus.

Mit dem Anstieg von US-Aktien auf das teuerste Niveau seit zwei Jahrzehnten werden Führungskräfte der Firmen, die von der Rallye profitieren, allmählich nervös. Gerade die Unternehmensinsider, die im März mit ihren Käufen das Markttief korrekt vorhergesagt haben, sind nun zumeist Verkäufer. Fast 1000 Vorstände und leitende Angestellte von Firmen haben in diesem Monat Aktien ihrer eigenen Gesellschaften abgestoßen. Damit übertrifft die Zahl der Verkäufer die der Käufer im Verhältnis fünf zu eins, wie vom Finanzinformationsdienst Washington Service zusammengestellte Daten zeigen. Eine noch höhere Quote gab es in den letzten drei Jahrzehnten nur zwei Mal.