Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Im Kino

Hex hex, weg mit der toxischen Männlichkeit!

Anne Hathaway gibt die Oberhexe in Robert Zemeckis Neuverfilmung von Roald Dahls Kinderbuch „Hexen hexen“. Leider verwechselt sie Exzentrik mit Overacting.
Anne Hathaway gibt die Oberhexe in Robert Zemeckis Neuverfilmung von Roald Dahls Kinderbuch „Hexen hexen“. Leider verwechselt sie Exzentrik mit Overacting.(c) Warner Bros.
  • Drucken
  • Kommentieren

Früher hatten sie Warzen, jetzt tragen sie schicke Abendkleider oder verzaubern junge Machos in „woke“ Burschen: Zwei aktuelle Kino-Neuverfilmungen zeigen, wie sich das Bild der Hexe gewandelt hat. Schade, dass die Filme wenig taugen.

Warzen im Gesicht und ein Besen zwischen den Beinen: Das ist die Hexe, wie sie im Buche steht und wie man sie heutzutage kaum mehr zu Gesicht bekommt. Antlitz und Agenda der (schwarz-)magischen Kreaturen haben sich diversifiziert, von der Kinderfresserin bis zur naturmystischen Urfrau reicht die Bandbreite. Zwei aktuelle Produktionen demonstrieren die Wandelbarkeit der Hexenfigur eindrucksvoll, auch wenn „Hexen hexen“ und „Der Hexenclub“ als Filme versagen.