Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl

Umfrage: SPD und Grüne erreichen absolute Mehrheit

Umfrage: SPD und Grüne erreichen absolute Mehrheit
Umfrage: SPD und Grüne erreichen absolute Mehrheit(c) AP (Markus Schreiber)
  • Drucken

Bei einer Umfrage lassen SPD und Grüne Deutschlands schwarz-gelbe Regierung weit hinter sich. Lediglich 37 Prozent der Wähler würden sich wieder für Angela Merkels Koalition entscheiden.

Deutschlands schwarz-gelbe Koalition kommt aus ihrem Stimmungstief nicht heraus. Wenn jetzt Bundestagswahl wäre, könnten SPD und Grüne zum dritten Mal in Folge mit einer absoluten Mehrheit der Mandate rechnen. Das ergab der am Mittwoch veröffentlichte stern-RTL-Wahltrend.

Die Union stagniert in der Forsa-Umfrage bei 30 Prozent. Die FDP verbessert sich um einen Punkt auf fünf Prozent. Bei der Wahl 2009 hatte sie ein Rekordergebnis von 14,6 Prozent erhalten.

Die Werte der Oppositionsparteien bleiben stabil: 27 Prozent der Wähler würden für die SPD stimmen. 20 Prozent für die Grünen, die damit zum zweiten Mal in Folge ihr Allzeithoch erreichen. Für die Linke würden elf Prozent stimmen. Für "sonstige Parteien" würden sich sieben Prozent der Wähler entscheiden.

Linke mehr als doppelt so stark

Damit liegen SPD und Grüne mit zusammen 47 Prozent deutlich vor Union und FDP, die gemeinsam auf 35 Prozent kämen. SPD, Grüne und Linkspartei würden mit zusammen 58 Prozent sogar einen Vorsprung von 23 Punkten vor Union und FDP haben.

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel hat sich unterdessen dafür ausgesprochen, den nächsten Kanzlerkandidaten seiner Partei in einer Art Vorwahl küren zu lassen. "Ich finde die Idee der französischen Sozialisten spannend: Bei der Aufstellung ihres Präsidentschaftskandidaten sollen nicht nur die Parteimitglieder abstimmen können, sondern auch Sympathisanten, Wähler und Wahlhelfer", sagte Gabriel in einem "stern"-Interview.

(APA/Reuters)