Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Epidemie

Faßmann wirbt um Teilnahme der Lehrer an Massentests

Bildungsminister Heinz Faßmann
Bildungsminister Heinz FaßmannAPA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Das freiwillige Testangebot mache "nur Sinn, wenn sich möglichst viele daran beteiligen", schreibt der Bildungsminister. "Ich selbst werde das sicherlich tun."

Bildungsminister Heinz Faßmann (ÖVP) wirbt in einem Brief um die Teilnahme der Lehrer an den für 5. und 6. Dezember geplanten Covid-19-Massentests. Das freiwillige Testangebot werde auch von der Lehrergewerkschaft unterstützt, betonte der Minister. Es mache aber "nur Sinn, wenn sich möglichst viele daran beteiligen", heißt es in dem Schreiben. "Ich selbst werde das sicherlich tun."

Der Minister ist "sehr froh, dass den Lehrenden an den Pflicht-und weiterführenden Schulen, dem Verwaltungspersonal sowie den Kolleginnen und Kollegen in den elementarpädagogischen Einrichtungen hohe Priorität zukommt". Das sei "eben auch ein Zeichen der Anerkennung."

Zur Anwendung kämen Antigen-Schnelltests der Firmen Roche und Siemens. Beide Tests würden derzeit von der Wissenschaft sowie der AGES als die verlässlichsten auf dem Markt verfügbaren Instrumente bewertet, so der Minister. Das Testergebnis liegt innerhalb von ca. 15 Minuten nach der Abnahme per Nasen-Rachen-Abstrich vor.

Abgewickelt werden die Tests von Bundesheer und Gesundheitsministerium. Probenentnahmen würden ausschließlich von geschultem Gesundheitspersonal durchgeführt, versicherte Faßmann. In dieser bzw. nächster Woche soll ein weiterer Brief an die Lehrer mit genaueren Details gehen.

 

(APA)