Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Bundesliga: Klubs in finaler Vorbereitung

Red Bull Salzburg bezwang Vorwärts Steyr.
Red Bull Salzburg bezwang Vorwärts Steyr.GEPA pictures/ Jasmin Walter
  • Drucken
  • Kommentieren

Salzburg und Lask feiern vor Liga-Restart hohe Siege.

Wien. Red Bull Salzburg hat sein Generalproben-Doppel vor dem Start der Fußballbundesliga am kommenden Wochenende mit einem Sieg und einer Niederlage beendet. In besserer Besetzung bezwang der Tabellenführer zunächst den Zweitligisten Vorwärts Steyr am Samstag 6:0 (1:0). Wenige Stunden später unterlagen die „Bullen“ im Trainingszentrum Taxham dem Ligakonkurrenten WSG Tirol mit 1:3 (1:1).

Gegen Steyr zeigten sich vor allem Patson Daka (22., 66., 85.) mit einem Triple Pack und Rasmus Kristensen (69., 71.) mit einem Doppelpack in Torlaune. US-Neuerwerbung Brenden Aaronsen (20) stellte sich im ersten Spiel für Salzburg mit auffälliger Leistung und dem Tor zum 2:0 (52.) ein.

Dem Bundesligasechsten aus Tirol mussten sich die Salzburger, die bis auf die des Dopings verdächtigten Mali-Nationalspieler Sekou Koita und Mohammed Camara quasi alle Kaderspieler zum Einsatz brachten, dann geschlagen geben. Karim Adeyemi (44.) beziehungsweise Žan Rogelj (24.), und Nikolai Baden Frederiksen (55., 86.) erzielten die Treffer.

 

Lask bereits in Form

Von seiner starken Seite zeigte sich der Lask, in der Vorsaison lange Zeit der härteste Herausforderer Salzburgs. Die Linzer gewannen in Pasching gegen Zweitliga-Tabellenführer Lafnitz mit 5:0, wobei Bremens Leihgabe Johannes Eggestein zweimal traf und der peruanische Neuzugang Matías Succar den Endstand fixierte. Eggestein hatte für den Lask schon eine starke Hinrunde gespielt.

Ried mit Neo-Trainer Miron Muslic bezwang im Lokalvergleich die FC Juniors OÖ mit 3:1. Niederlagen gab es für Hartberg (1:3 gegen Austria Klagenfurt), St. Pölten (0:1 gegen Blau-Weiß Linz) und Altach (0:2 gegen St. Gallen). Das Spiel der Wiener Austria gegen SV Horn wurde aufgrund von starkem Schneefall auf heute (14 Uhr) verschoben. (age)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 18.01.2021)