Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Erdgeschichte

Neue Erklärung für den Dinosaurier-Killer

So könnten die Dinosaurier den Einsturz vor 66 Millionen Jahren erlebt haben.
So könnten die Dinosaurier den Einsturz vor 66 Millionen Jahren erlebt haben.Gerd Altmann/Pixabay
  • Drucken

Der Himmelskörper, der vor 66 Millionen Jahren das irdische Leben katastrophal verändert hat, sei ein Stück eines Kometen gewesen, sagen US-Physiker.

Für das irdische Leben vor 66 Millionen Jahren war er katastrophal, aber unsere Existenz hat er wohl ermöglicht – schließlich konnten sich die Säugetiere erst nach Verschwinden der Dinosaurier so vielfältig entwickeln. Die Rede ist von dem Himmelskörper, dessen Einschlag aufs heutige Mexiko den Übergang von Erdmittelalter zur Erdneuzeit bedeutete. Man nennt ihn Chicxulub-Impaktor, nach dem fast 20 Kilometer tiefen Krater, den er geschlagen hat. Sein Durchmesser wird auf zehn bis 80 Kilometer geschätzt. Doch woher kam er?

Die meisten Forscher bisher sagen: aus dem Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter. Manche zählen ihn zu den Baptistina-Asteroiden, die vor 160 Millionen Jahren durch eine Kollision in diesem Gürtel entstanden sind. Auf seine Zusammensetzung schließt man durch Gesteinsanalyse am Ort des Einschlags: Er soll, ungewöhnlich für einen Asteroiden, ein kohliger Chondrit (mit bis zu drei Prozent Kohlenstoff) gewesen sein.