Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Schnellauswahl
Premium
Quergeschrieben

Bei Covid kommt es nicht nur auf die medizinische Perspektive an

Dem Staat steht es nicht zu, das Leben und die Gesundheit einer Gruppe von Bürgern zulasten des Lebens und der Gesundheit anderer Bürger schützen.

In 50 Jahren, sagt der israelische Historiker Yuval Noah Harari, werde man sich „weniger an das Virus erinnern als an den Moment, als die Überwachung aller durch die Regierung begann“. Die größte Gefahr, die von Covid-19 ausgehe, sei wirtschaftlich und politisch, nicht medizinisch.
Heribert Prantl („Süddeutsche Zeitung“) ruft dazu auf, „die Freiheit gegen das Coronavirus zu verteidigen. Die Verteidigung besteht darin, die Grundrechte zu schützen . . . – zu schützen davor, dass das Virus und die Maßnahmen gegen das Virus von den Grundrechten nur noch die Hülle übrig lassen.“