Schnellauswahl
Karl-Peter Schwarz

Karl-Peter Schwarz

Meinung

Benedikt XVI. in der Heimat, die von ihm nichts mehr wissen will

Um Abschied von seinem Bruder, Georg, zu nehmen, reiste Joseph Ratzinger nach Regensburg. Das katholische Bayern seiner Jugend gibt es längst nicht mehr.

Meinung

Krummes Holz, krumme Linien und der neueste Denkmalsturm

Wer die Vergangenheit kontrolliert, kontrolliert die Zukunft, wer die Gegenwart kontrolliert, kontrolliert die Vergangenheit. (George Orwell, 1984)

Meinung

Was ist die Antifa, und wozu wird sie eigentlich gebraucht?

Warum redet man vom Antifaschismus, wenn man den Kampf gegen Nazis meint? Und warum wird der linksextreme Massenterror verschwiegen oder verharmlost?

Meinung

Warum werden die Gefahren, die von Peking ausgehen, verschwiegen?

Der Kapitalismus wird auch in China nicht automatisch zu Demokratie und Rechtsstaat führen. Aber es ist sehr einträglich, diese Illusion zu verbreiten.

Meinung

Schweden hat viel falsch gemacht, aber manches auch besser

Es war ein Fehler, viele Tote in Kauf zu nehmen, um die Bevölkerung gegen das Coronavirus zu immunisieren. Richtig war es, den Bürgern zu vertrauen.

Meinung

Orwell über die öffentliche Meinung und die Macht der Schweine

Vor 75 Jahren erschien George Orwells literarisches Märchen Die Farm der Tiere. In einem Essay ging er auf die Seuche der politischen Korrektheit ein.

Meinung

Die wundersame Bekehrung: Wie sich Silvia in Aisha verwandelte

Die junge Mailänderin Silvia Romano konvertierte in einem Gefängnis der Al Shabaab zum Islam. Die 18 Monate ihrer Geiselhaft schildert sie wie einen Abenteuerurlaub.

Meinung

In der Covid-Phase 2 gilt erst recht: Weniger Staat, mehr privat!

Statt den wirtschaftlichen Stillstand zu subventionieren, sollte man die Unternehmen in Sicherheitsfragen beraten und endlich mehr Subsidiarität wagen.

Meinung

Stadtluft macht frei? Dieses Vorurteil wird gerade widerlegt

So idiotisch, wie Karl Marx glaubte, ist das Landleben nicht. Im Alltag der jetzigen Pandemie lösen sich alte Missverständnisse über Stadt und Land allmählich auf.

Meinung

Misstraut den Politikern und hört nicht auf die Intellektuellen

In der Krise fehlt es an vielem, nur nicht an Entwürfen für eine neue Welt. Besser ist es, auf den Hausverstand zu vertrauen und die Ärmel aufzukrempeln.

Meinung

Taipeh warnte, aber die Welt hörte lieber auf die Lügen aus Peking

Schon am 31. Dezember gab Taiwan Seuchenalarm. Zehntausende starben, weil die WHO die Warnung aus Rücksicht auf das kommunistische China ignorierte.

Meinung

Sind es die Alten noch wert, vor dem Virus geschützt zu werden?

Covid-19 übernimmt jetzt die Ahnlvertilgung, die früher einmal händisch erledigt wurde. Es soll Leute geben, die das sogar für einen Fortschritt halten.

Meinung

Corona, die Spanische Grippe und das Hasard als Lebensform

Jahrelang wurden ernste Warnungen vor einer Pandemie in den Wind geschlagen. Die Politiker haben versagt, aber Medien und Wähler haben dazu beigetragen.

Meinung

Wir sind alle Italiener, aber nicht alle haben das verstanden

Was Italien erlebt, droht überall in Europa. Gegen Covid-19 sind digitale Methoden der effektiven Überwachung nötig, die sonst absolut inakzeptabel wären.

Meinung

Wenn wir Grenzen abschaffen, kriegen wir Probleme ohne Grenzen

An der Corona-Epidemie zerbricht der naive Traum, die Schranken und Mauern der Welt beseitigen zu können. Wir erleben den Anfang vom Ende des Globalismus.

  1. Seite 1
  2. Nächste Seite ›