CHINA/JAPAN: Streit um Kapitän wird schärfer

PEKING/TOKIO (Reuters). Im Streit um einen von Japan festgehaltenen Kapitän eines chinesischen Fischkutters werden in der Volksrepublik immer schärfere Töne angeschlagen. Am Montag forderte die staatsnahe Zeitung „Global Times“ die Ausarbeitung von Plänen für Sanktionen gegen Japan; auf Online-Foren wird gefordert, China müsse Japan den Krieg erklären.

Erst am Sonntag hat Peking als Reaktion auf den Entscheid eines japanischen Gerichts, die Haft des 41-jährigen chinesischen Kapitäns bis zum 29. September zu verlängern, sämtliche hochrangigen Regierungskontakte mit Tokio abgebrochen. Hintergrund des Konflikts sind Territorialstreitigkeiten um Inseln im Ostchinesischen Meer, in deren Umgebung Öl- und Gasvorkommen vermutet werden.