Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Gastbeitrag

Die 10 legistischen Fehler der Coronaregelungen

Regeln über den Ausschank im Gastgewerbe lassen Verabreichungen in Vereinslokalen unberührt.
Regeln über den Ausschank im Gastgewerbe lassen Verabreichungen in Vereinslokalen unberührt.APA/HELMUT FOHRINGER
  • Drucken
  • Kommentieren

Im Lauf der Pandemie sind mehr als 100 Regelwerke erlassen worden. Qualitätsmängel wurden dabei nicht beseitigt.

Seit 14 Monaten „begleiten“ uns Verordnungen des Sozialministers durch die Covid-19-Pandemiezeit. Die unzähligen, jedenfalls mehr als 100 Regelwerke verfügten Lockdowns, Not- und Schutzmaßnahmen sowie Lockerungen, um bei ihrer Titel-Terminologie zu bleiben. Quantitativ gab es sicher mehr als genug – viele meinen: zu viele Regelungen, denen die Menschen oft gar nicht mehr folgen konnten. Aber qualitativ? Da besteht gehörig Luft nach oben. Mängel ziehen sich durch die Verordnungen, die beharrlich nicht behoben wurden, obwohl vielfach aufgezeigt. Warum nicht, soll rückblickend nicht hinterfragt werden. Inzwischen ist ein neuer Gesundheitsminister im Amt, richten wir den Blick also nach vorn und zeigen die legistischen Mankos auf, die man leicht beheben könnte.

Gastkommentare und Beiträge von externen Autoren müssen nicht der Meinung der Redaktion entsprechen.

>>> Mehr aus der Rubrik „Gastkommentare“