Schnellauswahl
Zadić im "Presse"-Interview
Interview

Zadić verteidigt Upskirting-Gesetz: „Man wird im intimsten Bereich verletzt“

Die Strafdrohung für verletzende Fotos sei nötig, sagt Justizministerin Alma Zadić im „Presse"-Interview. Von einer Sicherungshaft habe sie in der Koalition hingegen nichts mehr gehört. Und Zadić will Flüchtlinge aus Moria aufnehmen: „Ich weiß, wie hilflos man sich fühlt.“
Schwerpunkt

30 Jahre Rechtspanorama

Das "Presse"-Rechtspanorama feiert 30. Geburtstag. Unser Schwerpunkt zum Jubiläum dreht sich um die Fragen: Was braucht Demokratie? Wie prägen Krisen das Recht?
Symbolbild.
Schmerzengeld

Nach Videobeweis: Kicker muss für Foul zahlen

Ein Hobbyfußballer wurde verurteilt, weil er seinen Gegner ohne Aussicht auf den Ball zu Fall brachte.
Die Debatte zum Korruptionsstrafrecht im März 2009 war eine der bestbesuchten Veranstaltungen in der Reihe „Rechtspanorama am Juridicum“.
Gastbeitrag

Delikte: Hohe Strafen sind keine Lösung

Das Sühnebedürfnis ist trotz aller Bemühungen der modernen Strafrechtsdogmatik nicht ganz verschwunden. Doch am wichtigsten ist, dass man Verstöße konsequent ahndet.
Informationelle Selbstbestimmung ist die große Idee des europäischen Datenschutzrechts.
Gastbeitrag

Wann greift das Recht auf Vergessenwerden? Es kommt darauf an

Vom Recht, dem Einzelfall und den weichen Faktoren dahinter – und was die Digitalisierung bringt.
Ein Rechtspanorama an der WU über die Folgen des Dieselskandals, zu einer Zeit, als solche Veranstaltungen noch problemlos möglich waren.
Gastbeitrag

Staatsorganisation: Mehr Verfassungswissen gefragt

Warum eine immer wieder aktualisierte Verständigung auf gemeinsame Grundlagen wie Demokratie, Rechtsstaat, Freiheit und Gleichheit wichtig ist.
Grillparty

Mutprobe über Feuer keine Gefahr des täglichen Lebens

Haushaltsversicherung zahlt nicht für Verletzung durch brennendes Benzin.
Graz

Feuerwehrauto braucht ein Parkticket

Grazer Bürgermeister setzt sich vor dem VwGH durch.
Gastbeitrag

Legitimation durch Öffentlichkeit: Hohe Stellen transparenter besetzen

Warum mediale Verbreitung von Gerichtsentscheidungen wichtig und mehr Transparenz in Ernennungsverfahren wünschenswert ist.
  • Die US-Demokratie, lang Vorzeigemodell für die westliche Welt, ist ins Schlingern geraten. Aber liegt das nur an Donald Trump?
    Vereinigte Staaten

    Rettet die US-Demokratie! Ja schon, aber wie?

    Die US-Demokratie, lang Vorzeigemodell für die westliche Welt, ist ins Schlingern geraten. Aber liegt das nur an Donald Trump? Die Rufe nach einer umfassenden Reform des Regierungssystems werden jedenfalls lauter.
  • Vereint bei der Verbiegung des Rechtsstaats: Ungarns Viktor Orb´an, Polens Mateusz Morawiecki.
    Polen/Ungarn

    Wie man die Justiz willfährig macht

    Sowohl Jarosław Kaczyński als auch Viktor Orbán haben im Justizapparat ihrer Länder einen Elitewechsel durchgezogen. Aus der EU kommt scharfe Kritik, wobei sich Orbán nachgiebiger zeigt als Polens starker Mann.
  • Mit US-Sanktionen belegt: ICC-Chefanklägerin Fatou Bensouda aus Gambia darf nicht mehr in die USA einreisen.
    Internationale Strafjustiz

    Der zerplatzte Traum vom Weltgericht

    Langsam, überfordert, ineffizient: Mehr als 20 Jahre nach seiner Gründung steckt der Internationale Strafgerichtshof in Den Haag in der Krise. Und die Trump-Regierung hat der Chefanklägerin den Kampf angesagt.
  • „Führt zu rechtlicher Verdrossenheit“: Franz Fiedler.
    Corona-Ampel

    Franz Fiedler: „Zu viele Spitäler, zu viele Betten“

    Franz Fiedler, Ex-Präsident des Rechnungshofs, kritisiert die Unklarheiten rund um die Ampel. Die Verfassung gebe dem Gesundheitsminister aber die nötigen Kompetenzen in der Krise.