Schnellauswahl
Wasser trinken während der Arbeitszeit darf nicht untersagt werden.
Arbeitsrecht

Darf man in der Dienstzeit Wasser trinken?

Eine Drogeriekette erlaubte ihren Mitarbeitern das Essen und Trinken nur in den Pausen. Das wurde zwar inzwischen geändert, Fragen wirft es dennoch auf. Und zwar nicht nur zum Glas Wasser neben der Registrierkasse.
E-Banking

Wenn Hacker Konten plündern: Wie sich die Haftung verteilt

Die starke Kundenauthentifizierung, die Banken neuerdings online verlangen müssen, soll den Zahlungsverkehr sicherer machen. Bei Hackerangriffen auf Konten haftet die Bank, außer bei Sorgfaltslosigkeit des Kunden.
Feature: Muslima sollte im Backoffice-Bereich bleiben
Justiz

Juristin kämpft für Kopftuch: Beschwerde scheitert

Weil sie im Gerichtsjahr ihr Haar bedeckte, durfte eine Rechtspraktikantin nicht nach außen hin als solche auftreten. Sie protestierte dagegen. Die Gerichte betonten aber, dass ihr Gerichtsjahr inzwischen ohnedies bereits vorbei sei.
Friedrich Forsthuber, Präsident des Straflandesgerichts Wien (Archivbild).
Recht allgemein

Forsthuber will eigenes Strafgericht nur für Wirtschaft

Der Präsident des Straflandesgerichts Wien möchte Verfahren à la Buwog „ausgliedern“.
In der Ukraine dürfen Wunscheltern Leihmütter einsetzen, um Kinder zu bekommen.
Ukrainische Leihmutter

Gericht macht Wunscheltern zu Eltern

Paare, die im Ausland legal dank Leihmutter zu Eltern werden, sind in Österreich als Mutter und Vater anzuerkennen. Das hat ein Bezirksgericht rechtskräftig festgestellt.
Was brächte eine CO2-Steuer? Darüber diskutierten im Dachgeschoß des Juridicums Daniel Ennöckl, Sabine Kirchmayr-Schliesselberger , „Presse“-Moderator Benedikt Kommenda, Angela Köppl, Johannes Wahlmüller und Franz Schellhorn (v. l. n. r.).
Rechtspanorama am Juridicum

CO2-Steuer: „In Zukunft Linz statt Lissabon“

Würden Emissionen besteuert, beträfe das die Bürger auch in der Urlaubsplanung oder im Straßenverkehr. Aber ist die Maßnahme trotzdem nötig, und was soll der Staat mit den Einnahmen machen?
Sozialdumping

Wo müssen Lkw-Fahrer angestellt werden?

Dürfen holländische Frächter ihre Mitarbeiter formal nach Zypern auslagern, weil dort die Sozialabgaben billiger sind? Das hat der EuGH zu entscheiden, der Generalanwalt verneint es. Hat das auch Auswirkungen für Österreich?
Schadenersatz

Mit Punsch verbrüht: Kein Geld für Kind

Auf einer Feier schenkte ein Politiker sehr heißen Punsch aus. Ein achtjähriges Mädchen erlitt schwere Verletzungen, als das Getränk umfiel. Der Mann müsse aber nichts zahlen, entschied nun der Oberste Gerichtshof.
E-Zustellung neu kommt

Wenn der Postmann nicht mehr klingelt

Ab 1. Dezember kann jeder, der in Finanz-Online als Unternehmer geführt wird, heikle gerichtliche und behördliche Schreiben digital bekommen. So könnten z. B. Anonymverfügungen unbemerkt eintreffen.