Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

New York

Eleven Madison Park steigt auf vegane Küche um

Daniel Humm im Eleven Madison Park
Daniel Humm im Eleven Madison Park(c) REUTERS (Lucas Jackson)
  • Drucken

Luxus soll im Eleven Madison Park fortan neu definiert werden - mit rein pflanzlichen Menüs.

Am 10. Juni wird das Eleven Madison Park in New York nach 15 Monaten Ruhepause wieder aufsperren. Die berühmte gebratene Ente des Hauses wird man dann vergeblich auf der Karte suchen. Der gebürtige Schweizer Chefkoch Daniel Humm schickte auf der Website des mit drei Michelin Sternen ausgezeichneten Restaurants voraus: "In diesem vergangenen Jahr hat sich die Welt verändert – und wir uns mit ihr. Wenn wir wieder eröffnen, werden wir nur noch rein pflanzliche Menüs anbieten.“ Luxus soll im Eleven Madison Park fortan neu definiert werden, als eine Erfahrung, die sowohl einem höheren Zweck dient, als auch eine echte Verbindung zur Gemeinschaft aufrechterhält.

(c) REUTERS (Lucas Jackson)

Für die Gemeinschaft der schlechter gestellten New Yorker Bevölkerung setzte sich Humm und sein Team in den vergangenen Monaten mit großem Engagement ein. Der Eleven-Madison-Foodtruck versorgte Bedürftige mit Mahlzeiten. „Durch diese Arbeit habe ich die Magie des Essens auf ganz neue Weise erlebt und auch eine andere Seite unserer Stadt gesehen - und heute liebe ich New York mehr denn je“, sagt Humm.

(sh)