Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt

Bitte wechseln Sie zu einem unterstützten Browser wie Chrome, Firefox, Safari oder Edge.

Premium
Walk of Häme

Die Füße auf dem Mittagstisch

Oder: Warum das Schweizerhaus nichts für Mittag und Alaba nichts für Real ist.

Zumindest was die Tischmanieren der Regierung angeht, macht sich Alexander Van der Bellen völlig zu Unrecht Sorgen. Beim Post-Lockdown-Mittagessen der Koalition im berühmten Schweizerhaus hatte offenbar niemand die Füße auf den Tisch gelegt. Und das, obwohl man dafür nicht einmal die Verhaftung und auch keine Hausdurchsuchung oder Handyabnahme riskiert.

Trotzdem ist die Wahl des Stelzen- und Bier-Lokals im Wiener Prater aus PR-Gründen nicht ganz unproblematisch. Erstens und ganz allgemein eignet sich das Lokal für vieles, für eine Mittagspause eher nicht. Wer nach Stelze und Bier noch schwungvoll oder auch nur einigermaßen sinnvoll weiterarbeiten kann, gehört zu einer Minderheit. Bestellt man aber vegetarische Laibchen (wie manchen Berichten zu entnehmen war) und Mineralwasser kann man sich den Weg in den Prater auch gleich sparen.